Das Automatenmotiv in E.T.A. Hoffmanns "Der Sandmann"

Front Cover
GRIN Verlag, 2009 - 28 pages
0 Reviews
Zwischenprufungsarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,3, Heinrich-Heine-Universitat Dusseldorf, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Die Arbeit befasst sich mit der Entwicklung und Geschichte des Automatenmotivs in Literatur und Technik, seiner Faszination fur die Romantik und der speziellen Verarbeitung in Hoffmanns "Sandmann.", Abstract: Das Wort "Automat" kommt aus dem Griechischen und bedeutet "Selbstbeweger." In der Industrie sind Automaten Maschinen, die selbsttatig bestimmte Arbeitsvorgange durchfuhren. Im Alltag verstehen wir darunter meist solche Gerate wie Getrankeautomaten, Fahrkartenautomaten, Geldautomaten und Spielautomaten, Gerate, die nach Geldeinwurf oder dem Einfuhren einer Karte eine Ware verkaufen oder eine Dienstleistung anbieten. In der heutigen Zeit sind also Maschinen, die selbstandig arbeiten und uns dadurch das Leben vereinfachen, allgegenwartig. In fruheren Jahrhunderten wurden hingegen zweckfreie Automaten gebaut, bei denen es darum ging, die Natur so gut wie moglich nachzuahmen, zumal die Idee einer eigenen Schopfung den Menschen seit jeher beschaftigt hat. Dies wurde in der Literatur u.a. als Automatenmotiv aufgenommen. Dabei geht es also um selbstbewegliche Kunstwerke, im engeren Sinne um kunstliche Menschen. In E.T.A. Hoffmanns Gesamtwerk kommen kunstliche Menschen in vielfacher Ausfuhrung vor, wobei sich die Novelle "Der Sandmann" sehr gut zur Darstellung der seelischen Auswirkungen des Automaten auf den Menschen eignet. Weiterhin ist das Verhaltnis von Mensch und Gesellschaft in Hinblick auf das Schicksal von zentraler Bedeutung. Um die Erzahlung in einen groeren Kontext einzuordnen, soll zunachst kurz die Geschichte des Motivs des kunstlichen Menschen in der Literatur dargestellt werden - parallel dazu der reale technische Fortschritt. Die Entwicklung des Automatenmotivs aus der literarischen Behandlung der Marionette macht eine Betrachtung der B
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information