Das bürgerliche Familienleitbild der Aufklärung und sein Reflex in Lessings Emilia Galotti

Front Cover
GRIN Verlag, 2010 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Ruprecht-Karls-Universitat Heidelberg (Germanistisches Seminar), Veranstaltung: Hauptseminar Aufklarung, Sprache: Deutsch, Abstract: Aufgabe der vorliegenden Arbeit ist darzustellen, welche Aspekte das burgerliche Familienleitbild der Aufklarung kennzeichnen, und zu analysieren, inwiefern Lessing es in seinem Drama Emilia Galotti abbildet beziehungsweise kritisch hinterfragt. Zu Beginn der Arbeit wird die historisch-soziale Position der burgerlichen Familie in der zweiten Halfte des 18. Jahrhunderts und ihre Bedeutung fur das Burgertum erlautert, um zu verdeutlichen, warum der familiare Binnenraum fur die Autoren der Aufklarung als Ort des literarischen Geschehens von besonderem Interesse war. Im Anschluss wird auf die Struktur der burgerlichen Familie im Unterschied zur traditionellen Familienform des Ganzen Hauses" und auf das insbesondere durch die Moralischen Wochenschriften popularisierte und fur den neuen Familientypus grundlegende aufgeklarte Familienleitbild eingegangen. Von primarem Interesse sind dabei die Konzeption von Liebe und Ehe, die Kindererziehung und der in der Familie kultivierte burgerliche Moralkodex. Im sich anschliessenden zweiten Teil der Arbeit wird untersucht, in welcher Hinsicht die Reprasentation der Familie in Lessings Emilia Galotti Aspekte der burgerlichen Familienideologie beinhaltet. Hierbei kommt der Erziehung Emilias und dem Verhalten ihres Vaters im Privaten und in der Offentlichkeit besondere Beachtung zu. Da der Schwerpunkt der Arbeit auf der Darstellung der burgerlichen Familie Galotti liegt, wird auf die Reprasentanten des Hofes nicht naher eingegangen. Der abschliessende dritte Teil der Arbeit widmet sich der Fragestellung, inwiefern Lessings Drama nicht nur als Reflex, sondern auch als kritischer Kommentar des burgerlichen Familienideals gelesen werden kann. Von zentraler Bedeutung fur die Argumentation wird dabei die vieldi"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
3
Der Reflex des bürgerlichen Familienleitbilds in Lessings Emilia Galotti
9
Die Dialektik des bürgerlichen familialen Wertsystems
15
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Adel akademische Texte aufgeklärten Ideale aufgeklärten und empfindsamen aufgrund aufklärerischen Außenwelt Bedeutung der Kindererziehung beruflicher und häuslicher bewusster Abgrenzung bürgerliche Familie Galotti bürgerliche Familienideologie bürgerliche Familienleitbild bürgerliche Kleinfamilie bürgerlichen Trauerspiel Bürgertum daher deutlich Dialektik Drama Emilia Galotti Emilia Galotti GRIN Emilias Tod Emilias Vater empfindsamen Ideale erweist Familiale Liebe familiäre Binnenraum Familie in Lessings Familie kultivierte bürgerliche Familienform des Ganzen Familienideals Familienleitbild der Aufklärung Familienleitbild eingegangen Formen Ganzen Hauses Gefühlsgemeinschaft Gesinde GRIN Verlag Hälfte des 18 häuslicher Sphäre Hauspersonal Hofes insbesondere intendiert internalisiert inwiefern Lessing Jahrhunderts KIESEL/MÜNCH Kind Konfrontation Konzept der Liebesheirat kultivierte bürgerliche Moralkodex Lessings Emilia Galotti letztlich Menschen Moralischen Wochenschriften Obwohl Claudia Odoardo und Appiani öffentlich-politischen Sphäre Opfer patriarchalischem Tugendrigorismus Privatisierung Reflex in Lessings Repräsentation der Familie ROSENBAUM SCHMITT-SASSE Schutzraum Familie selbstbewusst sozialen Struktur der Kleinfamilie Tochter Tod Emilias traditionellen Familienform Tugend Tugendhaftigkeit Tugendkatalogs Tugendkonzeption verabsolutierten Verführung Verhalten Vernunft versucht VONHAUSEN Wertsystem Wertvorstellungen WURST Zeugungsfamilie zweiten Aktes zweiten Hälfte

Bibliographic information