Das Baskenland und die ETA - Geschichte, Identität, Unterdrückung und Terror eines Volkes

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 32 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1-, Philipps-Universitat Marburg, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Entwicklung des Baskenlandes von einer ruhigen zu der aufstandigsten Zone Spaniens fing 1937 an, erreichte 1970 ihren Hohepunkt und dauert bis heute an. Das Baskenland, von dem Josef Lang behauptet, es sei eine der hochst industrialisierten und am dichtesten bevolkerten Zonen Europas," ist in 7 Provinzen eingeteilt, von denen vier in Spanien liegen: Viskaya, Guipuzcoa und Alava, die die Autonome Region Baskenland bilden, und Navarra, welches eine eigene autonome Region bildet. In Frankreich liegen drei Provinzen: Soule, Basse-Navarre und Labourd. Im Folgenden werde ich mich auf die Entwicklung des spanischen Teils des Baskenlandes beschranken, da die Provinzen Spaniens in den letzten Jahrzehnten besonders im Kreuzverhor standen. Mit deren geographischen Isolation am Rande Spaniens verfestigte sich uber die Jahre auch ihre markante soziale, kulturelle und politische Sonderentwicklung."
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

EIN GESCHICHTLICHER RÜCKBLICK
5
DIE BASKEN UNTER DER DIKTATUR FRANCOS 19391975
8
DIE ETA
11
DAS BASKENPROBLEM WÄHREND DER SOZIALISTISCHEN ÄRA 1982199617
17
FEHLER
21
HEUTE
24
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information