Das Bergbaumotiv in Novalis’ „Heinrich von Ofterdingen“ und Heinrich Heines „Die Harzreise“

Front Cover
GRIN Verlag, 2011 - 36 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,3, Friedrich-Schiller-Universitat Jena (Institut fur Germanistische Literaturwissenschaft), Veranstaltung: NDL II, Sprache: Deutsch, Abstract: Der beruhmte Venezianer Marco Polo verfasst kurz vor 1300 einen Reisebericht uber seine China- und Orientreise. In diesem stosst man mehrmals auf Beschreibungen des Bergbaus, wie diese: Ich erklare euch, wie die Arbeiter dabei vorgehen: In der Erde legen sie Mineraladern frei. Das abgebaute Material bringen sie auf einen Metallrost uber einem starken Ofenfeuer. Die flussigen Mineralien und Rauchteilchen kleben am Eisenrost, das ist die Tutia, und die Schlacke heisst Spodium." Dies ist sicher eine der ersten Darstellungen des Bergbaus in der Literatur, doch keineswegs die Einzige. Etwa 500 Jahre spater ist das Bergbaumotiv in der deutschen Literatur zu einem beliebten Thema avanciert und wird von Autoren wie E.T.A Hoffmann, Johann Peter Hebel und Novalis benutzt. Letzterer war selbst im Bergbau als Salinenverwalter tatig. Doch beschreibt er in seinem Roman Heinrich von Ofterdingen" keinesfalls ein Bergwerk wie die, in denen er wahrend seiner Tatigkeit in Sachsen selbst gearbeitet hat. Er redet nicht von der harten und gefahrlichen Arbeit der Bergmanner und von den schlechten Arbeitsbedingungen, die zu Beginn des 19.Jahrhunderts herrschten. 25 Jahre nach Novalis wird dies jedoch von Heinrich Heine in seinem Reisebericht Die Harzreise" dargestellt. Heine beschreibt das Bergwerk Carolina" als einen furchtbaren Ort voller Gefahren, Larm und Schmutz und liefert damit eine Gegendarstellung zu Novalis'. Gegenstand meiner Hausarbeit soll es sein, die Darstellung des Bergbaus in Novalis' Heinrich von Ofterdingen" mit der Heinrich Heines in Die Harzreise" zu vergleichen, um herauszufinden, welche Grunde die beiden Autoren hatten, den Bergbau so unterschiedlich darzustellen. Dazu sollen die beiden Textstellen zunachst beschrieben und"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information