Das Betriebsverfassungsgesetz: vom Oktober 1952 (B.G.Bl. I.S.681) : erläutert für die Betriebspraxis

Front Cover
Luchterhand - Business & Economics - 314 pages
0 Reviews

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Seite
11
Zusammenhängender Wortlaut des Gesetzes
25
Erläuterungen zum Ersten Teil
57

4 other sections not shown

Common terms and phrases

Absatz Abschnitt Aktiengesetzes Amtszeit Angestellten Antrag Arbeit Arbeitgeber und Betriebsrat Arbeitnehmer im Aufsichtsrat Arbeitnehmerschaft Arbeitnehmervertreter Arbeitsentgelte Arbeitsgericht Arbeitsgerichtsgesetzes Arbeitsvertrages Arbeitszeit Aufgaben Aufsichtsrat Aufsichtsratsmitglieder ausdrücklich Ausschußbericht Ausschusses Belegschaft beschäftigten Arbeitnehmer Beschluß Beschlußverfahren besonderen besteht Bestimmung Betrieb vertretenen Gewerkschaften Betriebsänderungen betriebsangehörige Betriebsrätegesetz Betriebsräterecht Betriebsratssitzungen Betriebsver Betriebsvereinbarung Betriebsverfassungs Betriebsverfassungsgesetz betriebsverfassungsrechtlichen Betriebsversammlung Bewerbers Bundestag DM Stück Durchführung Einberufung Einigungsstelle Einigungsvorschlag Einstellung einzelnen Betriebsräte Entscheidung entsprechend erfolgt erforderlich Erläuterungen Ersatzmitglieder Falle Fassung Frage Frist gelten geltend geregelt Gesamtbetriebsrat Gesetz gilt Grund Grundsätzen hierzu Inkrafttreten Kommanditgesellschaften auf Aktien KSchG Kündigung Kündigungsschutz Kündigungsschutzgesetzes lichen Maßgabe Maßnahmen Mehrheit mindestens Mitbestimmung Mitglieder des Betriebsrates muß Nebenbetrieb nehmer Parteien personellen Personen Pflichten Recht Regel Satz Schweigepflicht sichtsrat Sinne Sitzungen soll ständig tarifliche Tarifvertrag Tätigkeit triebsrat Unternehmer Vereinbarung Verfahren Verletzung Vermittlungsstelle Verstoß Vertreter der Arbeitnehmer Voraussetzungen Vorbemerkung vorgesehen Vorschriften Vorsitzenden Wahl Wählbarkeit wahlberechtigten Arbeitnehmer Wahlvorstand wirtschaftlichen Angelegenheiten Wirtschaftsausschusses Zahl Ziff zulässig Zuständigkeit zwingenden

Bibliographic information