Das Buch

Front Cover
Allitera-Verlag, 2001 - 126 pages
0 Reviews
Es ist nicht irgendein Buch, es ist DAS BUCH; es ist uralt und doch kennt es niemand. Auch nicht Herr Bibli, der ihm zufallig auf einem Flohmarkt begegnet. Allen dusteren Vorahnungen zum Trotz kann er sich dessen Faszination nicht entziehen. DAS BUCH hat Herrn Bibli auserwahlt, diesem Schicksal kann er nicht entgehen. Aus unerklarlichem Antrieb verkauft der Buchernarr alle seine Bucher, bisher Sinn und Inhalt seines Lebens. Nachts qualen ihn Albtraume, und nach der psychischen Metamorphose beginnt unaufhaltsam seine physische. "Nicht um die Menschwerdung geht es auf Erden. Es geht allein um die Buchwerdung." Dies erfahrt Bibli hautnah, und als die Verwandlung vollendet ist, ist er DAS BUCH, das zum Leben erwacht. Er geht nun durch viele Hande und er entdeckt seine Fahigkeit, den Lesern seine Gedanken mitzuteilen. Nach und nach racht er sich - stellvertretend fur die zahllosen Leidensgenossen - am verstandnislosen Leser, an der Verlagslektorin, am Kritiker, am Bibliomanen, der nichts im Sinn hat, als Bucher zu horten und sie so dem lebendigen Gebrauch zu entziehen - und seine Rache ist furchterlich. DAS BUCH - es war immer da und wird fur alle Zeiten da sein, auch nachdem Biblis Odyssee dort zu Ende geht, wo sie einst begann. Wen sich DAS BUCH als nachstes Opfer erwahlt, weiss es alleine. Der Leser mag, auf den letzten Seiten angelangt, so seine Befurchtungen haben, denn wer sich auf DAS BUCH einlasst, den lasst es nicht mehr los

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Bibliographic information