Das Dilemma des EWG-Milchmarktes: Vorschlägae f. e. preis- u. Strukturpolitik auf kurze u. lange Sicht

Front Cover
Parey, 1970 - Nature - 138 pages
0 Reviews

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

A Ziele und Möglichkeiten staatlicher Eingriffe auf den Agrarmärkten
7
B Die Lage auf dem Milchmarkt in der EWG
28
Möglichkeiten zur Herstellung des Marktgleichgewichts
59
Copyright

4 other sections not shown

Common terms and phrases

Absatz Agrarpolitik Angebot Anlieferung Anlieferungsmenge Anteil Aufgabe der Milchviehhaltung Aufstockung Belgien Beschränkung Beseitigung Beständen Bestandsgrößen besteht Betriebe Betriebszweig Bundesrepublik Deutschland Butter Butter und Margarine ceteris paribus deshalb Differenzierung Direktabsatz direkte Preiselastizität DM/kg Durchschnitt Einkommen Einschränkung Entwicklung Erhöhung Erzeugung Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft EWG-Kommission Export folgenden Frankreich Futtermittel gesamten geschätzt gleichen Grenzkosten Grenzumsatz großen Grund Höhe Inland Insgesamt Interventionspreis Italien Jahr jährlich Käse Kondensmilch könnte Kosten Kreuzpreiselastizität Kuhbestand Kühe Kuhhalter Kuhzahl kurzfristig Land Landwirte Landwirtschaft und Forsten langfristig lich Liefermenge Lieferrechte Magermilch Margarine Margarinepreis Markt Marktgleichgewichts Maßnahmen Mehranlieferungen Mehranlieferungsrecht Mengen mengenmäßigen Mengenregelung Milch Milcherzeugung Milchfett Milchkühe Milchkuhhaltung Milchleistung Milchleistung je Kuh Milchmarkt Milchpreis Milchprodukte Milchproduktion Milchviehbestände Milchviehhaltung Möglichkeiten Molkereien muß Nettoexport Niederlande niedriger notwendig Pf/kg Preis Preis-Absatz-Funktionen Preis-Mengen-Regelung Preisabschlag Preisdifferenzierung Preiselastizität Preiselastizität der Nachfrage Preispolitik Preisrelation Preissenkung Produkt Produktion relativ Rentabilität Rindviehhaltung soll stark Statistisches Tabelle Trinkmilch Überschüsse Überschußmengen unterschiedliche Verbraucher Verfütterung Verringerung Verteuerung wirtschaftlichen Zahl Zunahme zusätzliche

Bibliographic information