Das Dilemma Eines Historikers: Die Kriegsursachenforschung

Front Cover
GRIN Verlag, 2009 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Allgemeines / Vergleiche, Note: 1,7, Universitat zu Koln (Historisches Seminar- Iberische und lateinamerikanische Abteilung), Veranstaltung: Staatsbildung und Krieg im La Plata-Raum und Brasilien in der zweiten Halfte des 19. Jahrhunderts, Sprache: Deutsch, Abstract: Thema dieser Arbeit ist der Ursachenvergleich zwischen dem Tripel Allianz Krieg von 1864-1870 in Lateinamerika und dem Ersten Weltkrieg von 1914-1918. Anhand von strukturellen Ahnlichkeiten soll gezeigt werden, dass beide Kriege, die sowohl zeitlich als auch raumlich anders zu verorten sind, einige Gemeinsamkeiten in ihrer Entstehungsgeschichte aber noch mehr Ahnlichkeiten in der historischen Kontroversitat innerhalb der Kriegsursachenforschung aufweisen. Die Arbeit beginnt mit der strukturgeschichtlichen Uberarbeitung der Ursachen des Tripel Allianz-Krieges. Hierbei soll gezeigt werden, welche Prozesse im Vorfeld des Krieges dazu gefuhrt haben, dass ein solcher entstand. Es folgen darauf die Darstellungen der Thesen zur Entstehungsgeschichte des Ersten Weltkrieges. Im weiteren Verlauf kommt es dann zum Ursachenvergleich beider Kriege. Vergleichspunkte hierbei sind neben gemeinsamen Strukturen auch die Debattenfuhrung uber die Ursachen beider Kriege. Hierbei wird auch das Dilemma eines Historikers" geschildert und somit gezeigt, warum sich die Ursachenforschung als eine grosse Herausforderung fur den Historiker entpuppt. Im Schlussteil werden die wichtigsten Ansatze und Ergebnisse noch einmal zusammengetragen und kritisch beaugt."
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Bibliographic information