Das Dionysische und seine Gegenspieler in Nietzsches "Geburt der Tragödie aus dem Geiste der Musik"

Front Cover
GRIN Verlag, 2009 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Sonstiges, Note: 1,0, Bayerische Julius-Maximilians-Universitat Wurzburg, Veranstaltung: Pan, Satyr, Dionysos, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: [...] Der erste Teil der Arbeit geht der Frage nach wer Dionysos ist. Da nicht alle Aspekte hier berucksichtigt werden konnen - ist er doch dafur eine zu vielgestaltige und vielschichtige Figur der antiken Mythologie - werde ich mich darauf beschranken den Gott vorzustellen, den Nietzsche in ihm gesehen hat. Der zweite Teil behandelt dann die Interpretation des Dionysos in Nietzsches Fruhwerk Die Geburt der Tragodie aus dem Geiste der Musik" als naturlichen Kunsttrieb und Weltprinzip. Sich ausschliesslich auf die Rolle des Dionysos bei Nietzsche zu konzentrieren wurde allerdings nicht ihrem Verstandnis dienen. Apoll und Sokrates, die zwei grossen Antagonisten des Dionysos, spielen eine ebenfalls erhebliche Rolle in Nietzsches Tragodienbuch, einerseits fur das Kunst- und Weltverstandnis Nietzsches, andererseits helfen sie dabei das Wesen des Dionysischen einzugrenzen und zu bestimmen. Sie beantworten die Frage, wer Dionysos nicht ist, was ihm nutzt und schadet. In einer Schlussbemerkung will ich kurz die Bedeutung des Dionysischen fur die spatere Philosophie Nietzsches an einem Bild aus Nietzsches Also sprach Zarathustra" veranschaulichen. [...]"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information