Das Domkloster: Archäologie und historische Forschung zu Liudgers "Honestum monasterium in pago Sudergoe" : die Ausgrabungen 1936 - 1981 am Horsteberg in Münster

Front Cover
von Zabern, 2005 - Social Science - 143 pages
Mittelalterlichen Textquellen zufolge errichtete im späten 8. Jahrhundert der Missionar Liudger an der Aafurt ein Kloster. Dieses »monasterium«, seit 805 Bischofssitz, war der Gruendungskern der heutigen Stadt Muenster. Die Schriftquellen ueberliefern jedoch weder die Lage noch das Aussehen der Anlage. Dem verschafft der vorliegende Band Abhilfe. Die Autorin hat die von 19361981, vor allem von Wilhelm Winkelmann durchgefuehrten Ausgrabungen in weiten Teilen im Norden des Domhuegels wissenschaftlich aufgearbeitet und ausgewertet. Die Ã_berreste der Klostergebäude im Norden des späteren Domburg-Areals lassen sich der baulichen Struktur nach in drei Phasen unterteilen, die dem 8. und 9., dem 10. und 11. sowie dem 12. oder fruehen 13. Jh. zuzurechnen sind. Die Dokumentation der Grabungen wird mit Befundkatalog, Ã_bersichtsplänen und umfangreichem Fototeil nachvollziehbar präsentiert. Darueber hinaus bietet das Buch eine allgemeinverständliche Einfuehrung in die historischen Grundlagen und das Umfeld der Klostergruendung auf dem Domplatz seit karolingischer Zeit auf dem neuesten Forschungsstand. Der Band ist der erste von drei Bänden, mit denen die westfälische Archäologie die Ergebnisse der langjährigen Ausgrabungen im Areal der Muensteraner Domburg vorlegt.

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Das Projekt Domburg
1
Archäologische Befunde
33
Das neue Bild der Domburg
111
Copyright

Common terms and phrases

Bibliographic information