Das EPRG-Modell als Grundlage für strategische Konzepte im internationalen Management

Front Cover
GRIN Verlag, Apr 25, 2008 - Business & Economics - 22 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,3, Fachhochschule der Wirtschaft Bergisch Gladbach, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Executive Summary Bei der Erörterung der Begriffe „Internationalisierung“, „Internationale Unternehmen“ und „Strategische Konzepte für internationale Unternehmen“ in der entsprechenden Fachliteratur kommt eine große Meinungsvielfalt zum Ausdruck. Dabei alle Aspekte zu berücksichtigen erscheint bei der Komplexität der Darstellungen sehr schwierig, so das vom Verfasser in dieser Hausarbeit verständliche Interpretationen ausgewählt wurden, die transparent und übersichtlich sind, aber keinen Anspruch auf Ausschließlichkeit haben. Das EPRG-Modell von Perlmutter bzw. Heenan/Perlmutter ist nur eines der im Schrifttum dargestellten Strategischen Konzepte im Internationalen Management, das sehr viele praktische Züge aufweist und daher von vielen internationalen Unternehmen in unterschiedlichen Ausprägungen verwendet wird. Die Anwendung ist sowohl für mittlere als auch größere Unternehmen denkbar, wobei nur wenige Unternehmen den von Perlmutter angestrebten Idealtyp einer geozentrischen Ausrichtung erreichen werden. Dem Grundansatz, dass die „Grundeinstellung des Managements“ für die Wahl der dargestellten Ausprägungen von wesentlicher Bedeutung ist, liegt die betriebswirt-schaftliche Erkenntnis zugrunde, dass die Aufgabe des oberen Managements darin besteht, die Ziele und damit die Strategie eines Unternehmens vorzugeben. Mit den Managementfunktionen der Planung, Durchführung und Kontrolle findet gleichzeitig ein interaktiver Regelkreis im Unternehmen statt, der Einfluss auf alle internen und externen Bedingungen eines Unternehmens hat, wie Perlmutter dies ausführt. Damit werden alle betrieblichen Faktoren und die Umweltbedingungen eines Unternehmens angesprochen, auch wenn sie nicht explizit und ausführlich in diesem Konzept dargestellt sind. Strategien sind ein dynamischer Prozess, der viele Ausgestaltungen möglich werden lässt und so auch einige Verfasser beflügelt hat, die Perlmutterschen Grundlagen auf andere Bereiche auszuweiten. Insofern stellen sie nicht immer eine eigene, neue Theorie dar, sondern geben dem EPRG-Modell nur eine zusätzliche Ausrichtung und Facette mit einem neuen eigenen Schwerpunkt. Das EPRG-Modell kann daher als Grundlage für Strategische Konzepte im Internationalen Management gesehen werden. Das Modell benötigt in der Praxis weitere kreative Entwicklungen, aus der sich mit Phantasie und Andersartigkeit dann erfolgreiche Strukturen / Konzepte für internationale Unternehmen aufbauen lassen. Dies ist Aufgabe des oberen Managements und wird durch dessen Grundeinstellung geprägt.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

16 Perlmutter 5.bearbeitete Auflage Abhängigkeit Anlehnung an Dreeser Auslandgesellschaft Auslandsaktivität Bestimmungsfaktoren Betrachtungen der Internationalisierung Bruttosozialprodukt der Welt Cluster Durchführung und Kontrolle dynamisch und profitabler einzelnen Einheiten Entwicklung Entwicklung EPG-Modell zum EPRG-Modell EPRG EPRG-Modell als Grundlage erfolgt ethnocentric Ethnozentrisches Konzept executives externen Faktoren FHDW Führung als zentrale Führungskonzept Führungsmodell Funktionsbereiche Gastland geocentric geozentrischen Ausrichtung Geozentrisches Konzept Grundausrichtungen Grundeinstellung des Managements Grundlage für Strategische Hausarbeit Heenan Herzogenaurach Home Country Nationals Hongkong Idealtyp innerhalb des EPRG-Modells Interdependenzen Internationalen Management Internationalisierung von Unternehmen internen und externen Kommunikation Konzepte im Internationalen Kutschker Kutschker,M Literatur Markteintrittsformen internationaler Unternehmen Merkmale im EPRG-Modell Mischungen Modell Multinational Corporation Multinationale Unternehmen Muttergesellschaft Zentrale Nationalstaaten oberen Managements orientation toward foreign Parent Country Nationals Perlitz Perlitz,M Perlmutterschen Phantasie und Andersartigkeit Planung polycentric Polyzentrische Ausrichtung Polyzentrische Konzepte progressiver Prozess Qualitative Betrachtungen quantitative Regelkreis Regionen Regiozentrisches Konzept Ressourcen Schmid Schmid,S Schneck series of external Stammland Strategische Konzepte Stufenmodell Tochtergesellschaft Unternehmensführung Unterschiede Wettbewerb Ziele

Bibliographic information