Das eigenkapitalersetzende Gesellschafterdarlehen bei der GmbH und der GmbH & Co. KG

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 62 pages
0 Reviews
Masterarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, Note: passed, University of Wales, Newport, (Allfinanzakademie), 30 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Gewahrung eines Darlehens durch den Gesellschaft einer GmbH bzw. GmbH & Co. KG an die eigene Gesellschaft ist eine gangiges Finanzierungsinstrument. Es ist ein rechtlich zulassiges Mittel, einer Gesellschaft mit geringem formalem Aufwand, Liquiditat zuzufuhren und sie wieder abzuziehen. Das in Deutschland fur Kapitalgesellschaften noch immer bestehende "Kapitalersatzrecht" hat jedoch eine Vielzahl von Restriktionen und birgt erhebliche Gefahren, die insbesondere im Insolvenzfall relevant werden. GmbH und GmbH & Co. KG gehoren zu den Rechtsformen, in denen die Gesellschaften ihren Glaubigern nur mit ihrem Vermogen haften. In der gesetzestypischen GmbH ist die Haftung der Gesellschaft gem. 13 Abs. 2 GmbHG auf ihre Einlage beschrankt. Die Haftung der Kommanditisten ist gem. 171 Abs. 1 HGB auf die im Handelsregister eingetragene Haftsumme beschrankt. In der GmbH & Co. KG wird die Funktion des personlich haftenden Gesellschafters, der in der gesetzestypischen KG unbeschrankt mit seinem gesamten Privatvermogen haftet ( 161 Abs. 2, 128 HGB), durch eine GmbH wahrgenommen, welche ihrerseits jedoch nur mit ihrem Gesellschaftsvermogen ohne Haftungsdurchgriff auf das Privatvermogen der Gesellschafter haftet. Die beschrankte Haftung gegenuber den Glaubigern verlangt insbesondere unter Glaubigerschutzaspekten strenge Kriterien fur die Trennung zwischen dem Gesellschaftsvermogen und dem Privatvermogen der Gesellschafter. Die Rechtsordnung sanktioniert die Verstrickung von Privatvermogen und Gesellschaftsvermogen durch verschiedene Rechtsfolgen, die soweit gehen konnen, da die Haftungsbeschrankung, die der Gesetzgeber dem GmbH-Gesellschafter zugestanden hat, durchbrochen wird und zu einer Durchgr
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einführung und rechtliche Grundlagen
4
Tatbestandsmerkmale
20
Rechtsfolgen in der GmbH
35
Eigenkapitalersetzende Darlehen bei der GmbH Co KG
42
LITERATURVERZEICHNIS
50
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

32a Abs 32b GmbHG AnfG Anscheinsbeweis Anwendung des Kapitalersatzrechtes außerhalb der Insolvenz beschränkter Haftung Betrag Beweislast BGBl BGH entwickelte BGH-Regeln BGHZ Darlehensbetrag Darlehensgeber Dritte DStR Eigenkapitalersatzrecht eigenkapitalersetzende Darlehen eigenkapitalersetzende Gesellschafterdarlehen eigenkapitalersetzenden Charakter Einschränkungen des Grundtatbestandes Eintritt der Insolvenz Eröffnung des Insolvenzverfahrens Fall der Insolvenz Fallgruppen Finanzierungsfolgenverantwortung Finanzierungsverantwortung FLEISCHER 2000 Fremdkapital funktionalem Eigenkapital Generalklausel GERKAN Geschäftsanteile Geschäftsführung Gesellschafter ausgezahlt Gesellschafter gleichgestellt gesellschafterbesicherte Drittdarlehen Gesellschafterleistungen Gesellschaftsgläubiger Gesellschaftsvermögen Gesetz Gesetzgeber gewährte Darlehen Gläubiger GmbH-Gesellschafter GmbH-Novelle GOETTE Grundsätze Haftungsfonds HOMMELHOFF 2000a III/FNA insbesondere InsO Insolvenzanfechtung Insolvenzfall Insolvenzgläubiger Insolvenzordnung Insolvenzverwalter Jahre kapitalersetzend Kommanditgesellschaft Kommanditisten Komplementär-GmbH Kredite Krise der Gesellschaft Kriterien Legaldefinition Leistungen Liquidität LUTTER/HOMMELHOFF 2000 nahe Angehörige natürliche Person Novellenregelungen Rechtsfolgen Rechtsform Rechtsprechung des BGH Rechtsprechungsgrundsätze Rechtsprechungsregeln Regeln des Kapitalersatzrechtes Richterrecht RÜMKER Sanierungsprivileg Satz 1 GmbHG SCHMIDT Schrifttum Sofern Stammkapital Stammkapitalziffer Stehenlassen Stundung tatsächlich Überschuldung ULMER Umgehungstatbestände Umqualifizierung umsatzsteuerpflichtigen Unternehmen Unterbilanz verlorenen Stammkapitals verpflichtet wirtschaftlich Zahlung Zeitpunkt zugeführt zurückgezahlt

Bibliographic information