Das Event in der Marktkommunikation von Unternehmen - Ein Überblick

Front Cover
GRIN Verlag, Jul 17, 2003 - Business & Economics - 67 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Public Relations, Werbung, Marketing, Social Media, Note: 2,0, Otto-Friedrich-Universität Bamberg (Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: „Alles Event!?“ heißt ein Ratgeber und Praxisleitfaden für Events von INDEN (1993). Und damit werden auch schon zwei Dinge angesprochen, die eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema „Events“ interessant und zur Herausforderung machen. Wie INDEN richtig erkannt hat und gleichzeitig in Frage stellt, ist derzeit wirklich „alles Event“: „Wann immer heute in Chicago eine Schaufel oder in Shanghai ein Fahrrad umkippt, wird der Vorgang sogleich zum Event aufgeschäumt“ (KROHN 1997: o. S.). Das Medien-Spektakel „Big Brother“, wird noch während der zweiten Staffel zum Medien-Debakel, obwohl anfangs als „TV-Event“ (RUPPRECHT 2000) gerühmt. Und während man weiterhin von Silvester 1999 die Millenniumskorken und -raketen knallen hört, erkennt DIE (ganze?) WELT kurz darauf, dass „der Jahrtausendwechsel zum Mega-Event hochstilisiert“ (10.01.00, S. 42) wurde. Die überzogene Darstellung in den Medien macht auf eine Schwierigkeit bei der Auseinandersetzung mit dem Thema „Event“ aufmerksam. Es ist schwer greif- und verstehbar, was alles Event sein kann. Der Begriff „Event“ wird inflationär und zu unbewusst gebraucht. Auf der anderen Seite sind Fachmessen wie die „World of Events“ in Wiesbaden oder Fachmazagine wie „Event-Partner“ ein Anzeichen für den hohen Stellenwert von Events. Durch die Beschränkung auf die Wirtschaft wird die Thematik jedoch schon sehr viel greifbarer gemacht.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Adressaten aktiv American Football Anhang aufgrund Außendienst Außergewöhnlichen Bedeutung Beispielsweise BENTELE besondere Besucher BRUHN daher definiert Definition DEUTSCHER KOMMUNIKATIONSVERBAND BDW Dialog Dialogorientierte Unternehmenskommunikation DROSDOWSKI Durchführung von EVENTS durchgeführte Events emotionale Entstehung von Events ERBER Ereignisse Erfolg von Events Erfolgskontrolle Ergebnisbericht 1992 Erleben Erlebnis Erlebnistiefe Erlebnisumfeld Erlebniswelten Event-Marketing Event-Typologisierung Events gesättigte Märkte große Grundlagen Günter Hg hohen Image Imagetransfer INCENTIVES INCENTIVES 2000 Information Informationsüberflutung Informationsüberlastung Infotainment Inhalte Integration integrierten Kommunikation Jahre KOGAG Kommu Kommunikationsinstrumente Kommunikationsmix Kommunikationswissenschaft Kommunikationsziele KONERT Konsum Konsumenten KROEBER-RIEL Kunden Kundenbindung Landsberg/Lech langfristig lassen sich Events Marken Marketing Marketing-Events Marketing-Mix Markt und Marketing Marktkommunikation Marktsättigung Medien MEFFERT mittel NICKEL Öffentlichkeitsarbeit ökonomischen OPASCHOWSKI Personen Perspektiven prmagazin Produkte Prozent Public Relations Rahmen Rezipienten sowie Sponsor Sponsoring starken strategische SZALLIES Szenarien für Markt Teilnehmer Trend Trendsport Umfrage und/oder Unternehmen Unternehmenskommunikation unterschiedliche VAGEDES Veranstaltungen Veranstaltungsorte Verkaufsförderung VIECENZ VOK DAMS GRUPPE Volkswagen Werbung Wertewandel wichtig Wirkungen Wirtschaft ZANGER Ziele Zielgruppen

Bibliographic information