Das Friedensradio - Marketing und Public Relations eines zweisprachigen Radiosenders in Israel

Front Cover
GRIN Verlag, Feb 17, 2007 - Business & Economics - 20 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Unternehmensgründung, Start-ups, Businesspläne, Note: 1,3, Humboldt-Universität zu Berlin (Entrepreneurship / Innovationsmanagement), 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das „Heilige Land“, Geburtsort unserer abendländischen Kulturgeschichte, ist heute einer der problematischsten Brennpunkte menschlicher Konflikte. So ist es wohl nicht übertrieben zu sagen, dass gerade der „Nahost-Konflikt“, wie jene Spannungen zwischen der israelischen und der palästinensischen Bevölkerung oft bezeichnet worden sind, in Hinblick auf eine friedliche Lösung beispielhaft werden könnte. Diese Hoffnung ist Ausdruck des Wunsches nicht nur der leidenden und betroffenen Bevölkerung, welche in dieser Region der Erde nahezu täglich blutige Opfer beklagen muss, sondern ist ebenfalls Aufgabe und Herausforderung für alle Menschen, dieser Hoffnung auch Wirklichkeit zu verleihen. So lassen sich die vielfältigen politischen Bemühungen um Entspannung wie auch verschiedene soziale und ökonomische Hilfsprogramme in den vergangenen Jahrzehnten unter diesem Blickpunkt einordnen. Wenn auch eine wirkliche Verbesserung im Sinne einer friedlichen Entspannung noch in allzu weiter Ferne scheint, ist sie als einzig mögliche Alternative zu einem gegenseitigen Vernichten beider Bevölkerungsgruppen ebenso wünschenswert wie unerlässlich. Das „Friedensradio“ als ein bilinguales Radioprojekt des Friedensdorfes „Neve Shalom/Wahat al Salam“ in Israel ist ausdrücklich in diesem Sinne konzipiert. Zielsetzung ist hierbei nicht nur ein langfristiger Abbau der bestehenden sozialen, kulturellen, religiösen und politischen Spannungen zwischen Israelis und Palästinensern, sondern auch eine Förderung sowohl der Dialogbereitschaft durch Bildung und Erfahrungsaustausch als auch der Achtung und Toleranz durch Engagement innerhalb gemeinsamer Lebensräume. Die vorliegende Arbeit soll einen Überblick über verschiedene Maßnahmen und Strategien des Marketingkonzeptes verschaffen, welche hinsichtlich des Aufbaus dieses Radiosenders im zentralen Israel wichtig sind. Besonderer Schwerpunkt wird dabei auf die Realisierung in Bezug auf die angestrebten Zielsetzungen gelegt. Aus diesem Grunde erscheint es sinnvoll, sowohl eine Vorstellung verschiedener Marketinginstrumente, insbesondere der Public Relations – Arbeit, bezüglich einer Radiogründung zu geben, als auch einige daraus folgende strategische Grundlagen zu erläutern. Umsetzungsvorschläge für spezifische Aufbauphasen und Zielgruppen sollen den Abschluss dieser Arbeit bilden, die zugleich als eine Teilgrundlage für einen Businessplan verstanden werden kann.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Achtung und Toleranz allgemein Alternative Analyse der gegebenen Änderung sozialen Verhaltens Anspruch Aufbau Aufbauphase Aufbaus eines Radiosenders Aufgrund Autofahrer Aviv und Jerusalem Bedeutung Bedürfnisbefriedigung beispielsweise Berücksichtigung bestehenden bilingualen Corporate Identity Darstellung des Friedensradios Distributionspolitik ebenfalls Engagement Entwicklung und Ableitung erfolgreiche Umsetzung erste Finanzgeber flexible Friedensdorf Neve Shalom/Wahat gegebenen Verhältnisse Gewinnsteigerung gewünschten Nutzen Grundlage hebräischen Hilfreich hierbei Hörer Hörerprofile Identifikationsgrad Implementierung Informationen Instrument intensive Internet Internetradio israelische und palästinensische Jerusalem bilden Kommunikationspolitik Konkurrenz Konkurrenzanalyse Konsumenten Konzept Konzertpromotion Kotler langfristigen lassen Marketinginstrumente & Public Marketingperspektive Marketingstrategie Markt Marktanalyse Marktbedingungen Marktforschung Medien Meffert Meinungsbildung Menschen muss nahezu Neuorientierungsphase Öffentlichkeitsarbeit Palästinenser und Israelis Personengruppe Perspektive Positionierungsphase Positionsanalyse Preisniveau Preispolitik Produktpolitik Public Relations Radio erreichen Radioproduktes Radioprojekt Radiostationen Radiowerbung Schwerpunkt Sendereichweite Sendestärke Shalom/Wahat al Salam sinnvoll Social Marketing soll sollte sowie sowohl Strategie Strategische Dreieck Sturm/Zirbik ungewöhnlichen Kriterien unserem Unternehmen verschiedene Werbekunden Werbung wichtig Wünsche und Bedürfnisse Ziel Zielgruppe von Marketingmaßnahmen zunächst Zusammenfassende Vorschläge Zweitens

Bibliographic information