Das Geld der Anderen: Wie die Banker uns ausnehmen

Front Cover
FinanzBuch Verlag, Mar 9, 2012 - Political Science - 192 pages
0 Reviews
Louis Brandeis, war Anfang des Jahrhunderts einer der angesehensten Verfassungsrichter Amerikas. Er war der Erste, der die Macht der Banken anprangerte und ihnen eine einzigartige Stellung im weltweiten Wirtschaftsgefüge zuordnete. Die Theorie der sogenannten Finanzoligarchie sollte die nächsten 50 Jahre prägen, ohne entscheidende Veränderungen hervorzurufen. In dieser Sammlung von Essays greift Brandeis die Art und Weise an, wie die Banken mit dem Geld der anderen Leute umgegangen sind und auf welche Weise sie investieren.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vorwort von Max Otte
Unsere Finanzoligarchie
Wie die Verflechter verflechten
Verschränkte Verwaltungsräte
Nur einem Herrn dienen
Was öffentliche Aufmerksamkeit bewirken kann
Wo der Bankier überflüssig
Große Männer und kleine Unternehmen
Ein Nachteil der Größe
Das Scheitern des Bankiersmanagements
Die Ineffizienz der Oligarchen Über den Herausgeber
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2012)

Louis Dembitz Brandeis war Rechtswissenschaftler und von 1916 bis 1939 der erste jüdische Richter am Obersten Gerichtshof der Vereinigten Staaten. Brandeis war einer der Wortführer des amerikanischen Zionismus sowie Unterstützer des progressiven Flügels der Demokratischen Partei. Einer seiner wichtigsten Verdienste ist die Entwicklung des »Right to Privacy« innerhalb der US-Gesetzgebung.

Bibliographic information