Das Geschlechtsverhältnis der Überlebenden in den Kinderjahren als selbständige massenphysiologische Konstante und seine Beziehungen zum Geschlechtsverhältnis der Gestorbenen

Front Cover
Georg-Augusts-Universitat, Gottingen., 1900 - 66 pages
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Abhängigkeit Alter Altersklassen Altersstufen annähernd annährend Auffassung Bedeutung beiden benutzt berechnet Berechnung besteht bestimmten Altersgrenze Betracht Bevölkerungsregister Beziehung direkt Dispersionsquotienten einander einzelnen Elementargesammtheiten Endverhältnis entsprechenden ergiebt Erklärung ersten Lebensjahre faktischen Bevölkerung Fall Fehlerkonstanten folgenden Frage Friesland Gauss'sche Fehler Geburt Geburtsjahr Gelderland Generationen Gesammtheiten Geschlechts Geschlechtsverhältnis der Geborenen Geschlechtsverhältnis der Gestorbenen Geschlechtsverhältnis der Ueberlebenden Geschlechtszusammensetzung gleich Gliedmaassen Grenze Groningen grossen Grundzahlen Grunde Gruppen Hauptgesammtheiten Herzogtum Oldenburg Hessen-Nassau holländischen Statistik Jahre Ueberlebende kleinen Grundzahlen kombinatorisch kommt Komponente Königreich Preussen Konstanten lassen letzten Lexis Lexis'sche lich Material maximale Stabilität mittleren Kinderjahre möglich Monatsstufen müssen Nordbrabant Nordholland normale Dispersion oben oberen Altersgrenze Oberijssel obigen Ordnungszahlen Präzision Präzisionskonstante preussischen Provinz Reihe Reihenfolge resp reziproken Schlesien Schwankungen Seeland selbständige Serie Sterbetafel storbenen Stufe successiv Südholland Thatsachen Ueber unsere Untersuchungen Unterscheidung Verfahren Verhalten Verhältnis verschiedenen Verstorbenen Verteilung Volkszählung wahrscheinliche Wert wahrscheinlichen Fehlers Wanderungen weisse Kugeln weiter wenigstens Wohnbevölkerung wollen Zahl Zahlenmaterial zunächst zwei zweiten

Bibliographic information