Das Globalisierungs-Paradox: Die Demokratie und die Zukunft der Weltwirtschaft

Front Cover
C.H.Beck, Apr 5, 2011 - Political Science - 416 pages
1 Review
Die bislang vorherrschende, neoliberale Globalisierungslehre hilft nicht weiter, sondern hat die jüngsten Krisen sogar mit verursacht. Das zeigt der renommierte Ökonom Dani Rodrik auf anschauliche und sympathische Weise anhand zahlreicher historischer Rückblicke, persönlicher Erlebnisse und harter ökonomischer Fakten. «Das Globalisierungs-Paradox ist ein provokativer Blick auf die Exzesse der Hyperglobalisierung – es sollte Pflichtlektüre sein für alle, die sich eine Welt ohne Finanzkrisen und unfaire Handelspraktiken wünschen.» Prof. Nouriel Roubini, Autor von «Das Ende der Weltwirtschaft und ihre Zukunft» «Dieses Buch nimmt die wichtigste Frage unserer Zeit ins Visier: Globalisierung.» Gordon Brown, Britischer Premierminister a.D. «Wenn Länder am Rande des globalen Systems, wie Thailand oder Indonesien, in eine Krise stürzen, dann werfen wir ihnen ihre Versäumnisse vor und ihr Unvermögen, die strengen Regeln dieses Systems anzuwenden. Wenn Ländern aus der Mitte des Systems das Gleiche passiert, dann geben wir die Schuld dem System und sagen, es sei an der Zeit, Korrekturen daran vorzunehmen.» Dani Rodrik
 

What people are saying - Write a review

LibraryThing Review

User Review  - Miro - LibraryThing

In this excellent book, Dani Rodrik, professor of International Political Economy at Harvard, argues that the "World Isn´t Flat", and that it is in fact rather lumpy, and he goes on to show that this ... Read full review

Contents

Die Geschichte der Globalisierung anders erzählt
9
Von Märkten und Staaten Ein historischer Blick auf die Globalisierung
27
Aufstieg und Fall der ersten großen Globalisierung
51
Warum erkennt nicht jeder die Vorteile des Freihandels?
79
Bretton Woods das GATT und die WTO Handel in einer politisierten Welt
103
Die finanzielle Globalisierung und ihre Eskapaden
129
Die Füchse und Igel des Finanzkapitals
155
Arme Länder in einer reichen Welt
183
Das politische Trilemma der Weltwirtschaft
241
Ist eine Globalregierung machbar? Ist sie wünschenswert?
269
Kapitalismus 30
301
Eine Globalisierung mit Augenmaß
323
Eine Gutenachtgeschichte für Erwachsene
361
ANHANG
365
Zum Buch
417
Copyright

Handelsfundamentalismus in den Tropen
211

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2011)

Dani Rodrik, geboren 1957 in Istanbul, ist Professor für Internationale Politische Ökonomie an der Harvard University. Sein erstes Buch „Grenzen der Globalisierung“ war laut Business Week eines der besten Ökonomiebücher der 90er Jahre. Rodrik betreibt einen vielbeachteten ökonomischen Blog und schreibt für die „New York Times“, den „Economist“ und die „Financial Times Deutschland“.

Bibliographic information