Das Haus, das Jack baute: Ein Bilderbuch aus dem 19. Jahrhundert

Front Cover
Amalienpresse, Feb 14, 2017 - Juvenile Fiction - 36 pages
0 Reviews
DAS HAUS, DAS JACK BAUTE führt den Betrachter von einem Geschehen zum nächsten. Alles ist miteinander verbunden, ergibt sich aus einer glücklichen oder schlimmen Begegnung: von der Ratte, die auf dem Boden des neuen Hauses das Malz frisst und dann selbst zur Beute wird, über das junge Paar, das der Pfarrer traut, bis zum Bauern, der das Korn für den Hahn sät, der den Morgen verkündet. Das berühmte Bilderbuch aus dem Jahre 1878 zum ersten Mal auf Deutsch.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

About the author (2017)

Die Amalienpresse gönnt sich zu veröffentlichen, was ihrem Autor und Herausgeber Wolfgang von Polentz gefallen hat und vielleicht auch andere reizen kann. Seit 2007 sind so bis heute 27 Bücher erschienen, von denen ein jedes in seiner Weise eine Wiederentdeckung oder Neuschöpfung ist. Die Amalienpresse hat dabei die Absicht, sprachliche und grafische Schönheit einander zu gesellen. Eine Vorstellung der Bücher im Detail bietet die Verlagsseite www.amalienpresse.de.

Randolph Caldecott (1846 - 1886) war ein begnadeter englischer Illustrator. Seine sechzehn Bilderbücher gehören zu den besten des Genres. Caldecotts Phantasie gibt in einem klugen Miteinander von schwarz-weißen Strichzeichnungen und zarten Farbbildern traditionellen Reimen eine Bildgestalt, in die sich sein kindliches Publikum hineinsehen kann. Caldecotts Humor, mit dem er auf Wirkliches wie Vorgestelltes sieht, lässt seine Figuren heute noch genau so lebendig vor uns treten wie vor seine Zeitgenossen vor 140Jahren. Seit 1938 werden in den USA die besten illustrierten Kinderbücher mit der Randolph Caldecott Medal geehrt.

Bibliographic information