Das Intertemporale Privatrecht

Front Cover
Springer Science & Business Media, Oct 12, 2013 - Law - 407 pages
0 Reviews
Erstmals werden umfassend die praktischen Probleme analysiert, die sich bei Gesetzes- und Rechtsprechungsänderungen im Privatrecht ergeben. Neben einer Analyse der für die zeitlichen Aspekte von Gesetzen maßgeblichen Bestimmungen (Art 49 Abs 1 B-VG: §§ 3, 5, 8 und 9 ABGB) wird der kollisionsrechtliche Charakter des Intertemporalen Privatrechts dargelegt. Das Handbuch erörtert die meisten Bereiche des Privatrechts (Deliktsrecht, Sachenrecht, Erbrecht, Familienrecht, etc.). Von besonderer praktischer Relevanz ist die erstmalige systematische Darstellung des Intertemporalen Mietrechts. Weiters wird der Frage nachgegangen, wie bei einer Rechtsprechungsänderung das Vertrauen derer geschützt werden kann, die auf die bisherige, oft jahrzehntelang gefestigte Rechtsprechung vertraut haben.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Teil
1
Wesen und geschichtliche Entwicklung des Intertemporalen Privatrechts
9
Zusammenfassung
72
Die Konkretisierung des Grundsatzes der Nichtrückwirkung
104
Teil
133
Besonderer Teil
160
Teil
273
Copyright

Common terms and phrases

Bibliographic information