Das KZ-Aussenlager St. Aegyd am Neuwalde

Cover
BoD – Books on Demand, 2008 - 164 Seiten
Die Geschichte des Mauthausener Außenlagers St. Aegyd am Neuwalde war bislang weitgehend unbekannt. Die 2006 von Christian Rabl vorgelegte Diplomarbeit mit dem Titel "Vergessen oder verdrängt? Das Mauthausen-Außenkommando St. Aegyd am Neuwalde und seine Rolle im NS-Lagersystem" war die erste wissenschaftliche Auseinandersetzung mit diesem Lager. Die Diplomarbeit behandelte die zentralen Aspekte der Geschichte dieses KZ, unbeantwortet blieb allerdings die Frage nach dem Zweck dieses Lagers. Im Rahmen eines von der KZ-Gedenkstätte Mauthausen finanzierten Forschungsprojektes wurde Christian Rabl ermöglicht, sich dieser und anderer Fragestellungen ausführlich zu widmen. Die Ergebnisse dieses Forschungsprojektes werden mit diesem Band der Schriftenreihe einer breiteren Leserschaft zugänglich gemacht. Mit dieser Publikation wird auch erstmals der 46 namentlich bekannten Opfer des KZ St. Aegyd erinnert. Der Autor Christian Rabl wurde 1979 in Lilienfeld, Niederösterreich, geboren und wuchs in St. Aegyd/Neuwalde auf. Rabl studierte Politikwissenschaften an der Universität Wien und arbeitet als Redakteur in Niederösterreich.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

INHALTSVERZEICHNIS
7
Interviews und Erinnerungen
20
DIE ERRICHTUNG DES KZAUSSENLAGERS ST AEGYD
33
Die Todesopfer des KZAußenlagers St Aegyd am Neuwalde
58
STERBEN IM KZAUSSENLAGER ST AEGYD
73
Korruption und Kooperation
87
Bevölkerung und KZ
93
SSWachtruppen
103
Holzbringung und Verarbeitung
109
ARBEITSKRÄFTEMANGEL LAGERSCHLIESSUNG
115
NIEMALS VERGESSEN?
123
ANHANG
133
Quellen und Literaturverzeichnis
152
Namensverzeichnis
160
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Bibliografische Informationen