Das Lächeln des Parmenides: Proklos' Interpretationen zur Platonischen Dialogform

Front Cover
Walter de Gruyter, Jan 1, 2006 - History - 607 pages
0 Reviews

‚Die literarische Form ist der wahre Inhalt der Platonischen Dialoge.‘ – Mit dieser These hat sich in den letzten zweieinhalb Jahrzehnten eine neue Richtung vor allem in der anglo-amerikanischen Platonforschung durchgesetzt. Das Buch diskutiert diese moderne These und ihren Anspruch einer revolutionären Wende gegenüber der traditionellen Platondeutung, die seit dem antiken Neuplatonismus Platon dogmatisch gelesen und die Form seiner Philosophie vernachlässigt habe. Erstmals werden die Interpretationen, die Proklos, der bedeutendste Neuplatoniker nach Plotin, zur literarischen Form der Philosophie Platons vorgelegt hat, detailliert und als Alternative zu modernen Zugangsweisen präsentiert. So kann gezeigt werden, dass der Vorwurf, diese seien naiv dogmatisch und überformten das offene Platonische Philosophieren durch ihre Systematik, nicht haltbar ist.

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Die neuplatonischen Interpretationen zur Platonischen
63
Die Analogie als Interpretationsprinzip in der neuplatoni
105
zur Die Platonische Sehriftkritik im PbaidmrKommentar
126
Einleitung zu Methode und Inhalt der Dialogdeutung im
145
Die Rahmenhandlung
168
99
199
Der Skopos des Parmenides
232
Pamenider und Timaioi
271
Historische ethische ontologische und theologische Deu
306
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2006)

Gyburg Radke, Gottfried Wilhelm Leibniz-Preisträgerin 2006, Philipps-Universität Marburg.

Bibliographic information