Das Laborbuch: für Klinik und Praxis

Front Cover
Walter G. Guder, Jürgen Nolte
Elsevier,Urban&FischerVerlag, Jan 1, 2009 - Medical - 1120 pages
0 Reviews
Welche Laborwerte müssen bei welchen Verdachtsdiagnosen bestimmt werden? Und worauf weisen erhöhte oder erniedrigte Laborwerte hin?
Abgestimmt auf den Berufsalltag bietet Ihnen das Buch alle relevanten Informationen:
Teil I: Klinischer Abschnitt, die wichtigsten Verdachtsdiagnosen.
Teil II: Alphabetische Liste mit über 350 Laborparametern und Funktionstests.
Neu in der 2. Auflage:
Kapitel zur molekulargenetischen Diagnostik
Kapitel zur Diagnostik bei Transfusionen
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

KAPITEL 1 Die QualitätlabormedizinischerUntersuchungen Voraussetzungen in derpräanalytischen undanalytischen Phase
1
KAPITEL 2 Aussage und Nutzen von Laborergebnissen
21
KAPITEL 3 Labordiagnostik in der Vorsorge Risiken erkennen
39
KAPITEL 4 Vitale FunktionenErnährungszustand undessenzielle Spurenelemente
51
KAPITEL 5 Hämostase
61
KAPITEL 6 Blutzellen Hämatologie
83
KAPITEL 7 Herz Kreislauf Lunge
119
KAPITEL 8 Niere Blutdruck Elektrolyte
147
KAPITEL 14 Endokrine Funktionen
301
KAPITEL 15 ZNS und Nervensystem
321
KAPITEL 16 Erkrankungen des Muskels
351
KAPITEL 17 Knochen KnorpelBindegewebe
371
KAPITEL 18 Autoimmunerkrankungen
393
KAPITEL 19 Fieber als Leitsymptom beiInfektionen
423
KAPITEL 20 Malignes Wachstum
465
KAPITEL 21 Therapeutisches Drug Monitoring
503

KAPITEL 9 Leber und Gallenblasewege
171
KAPITEL 10 MagenDarmTrakt
213
KAPITEL11 Molekulargenetische Diagnostik
235
KAPITEL 12 Kohlenhydratstoffwechsel
251
KAPITEL 13 Lipidstoffwechsel
269
KAPITEL 22 Der Vergiftungsverdacht
517
KAPITEL 23 Diagnostik bei Transfusionen
557
Laborparameter
581
Copyright

Common terms and phrases

akuten Albumin Analytik Antigen Antikörper aufgrund Ausschluss Autoantikörper Azidose Befunde Bestimmung biliäre Bilirubin Blut Blutbild Blutungen Cholestase Cholesterin chronischen Defekte Diabetes mellitus Differenzialdiagnostik e-mail Eisenmangelanämie entsprechend Entzündung erhöhten Erkrankungen erwartendes Ergebnis Erythrozyten essenzieller Faktor familiäre fürdie genetische Gerinnungsfaktoren glomerulären Glukose hämolytische Anämie häufig hepatische Hepatitis hereditären hohe Hormon Hypercholesterinämie Hyperlipoproteinämie Hypertonie Hypertriglyzeridämie Hypoglykämien Hypothyreose Indikation Infektionen insbesondere Interpretation istdie Klassifikation Klinische Symptomatik Konzentration Kreatinin Labordiagnostik Laboruntersuchungen werden empfohlen LDL-Cholesterin Leberzirrhose Leukämie Leukozyten Lipoproteine Medikamente Medizin meist Messgröße Zu erwartendes Messung metabolische mg/dL mg/L mmol/L molekulare molekulargenetischen Diagnostik Morbus Mutationen Nachweis negativ Niereninsuffizienz normal Pankreatitis Pathogenese Patienten Peptide peripheren Plasma Polyzythämie positiven präanalytischen primären Protein Proteinurie Regel renale Risikofaktoren sekundären selten Serum sollte sowie spezifischen Störungen Symptome Syndrom therapeutische Therapie Thromboplastinzeit Thrombozyten Triglyzeride Troponin Tumoren und/oder unterschieden Untersuchungen Urin Ursachen Veränderungen Verlaufskontrolle verminderte verschiedenen Vitamin VLDL Weiterführende Diagnostik Zirrhose

Bibliographic information