Das Leben des sündigen Poeten ...: ... Das Sterben des Edelmannes!

Front Cover
BoD – Books on Demand, 2011 - 78 pages
Das Leben ein Trauerspiel, ein Leben mit Höhen, ein Leben mit Tiefen. Der schottische Dichter Lord Byron liegt sterbend im Totenbett. Sein Geist wird durchflutet von seinen Taten, es ist das Totengericht über das Leben des sündigen Poeten, doch lichtet sich im sterben der Edelmann... Es ist nun Zeit zum Sterben. Meine Rolle neigt dem sich Ende, der Vorhang fällt, meine Zeit ist verflossen. Mich reuet kein Tag, durchdringbar nahm ich mein Leben wahr. Wir leben unseren Traum, Träume leben in uns. Wir leben in einem langen Traum. In einem langen Schlaf, weilt das kurze Leben. Erwacht mit neuem Mut! Sie weilt nicht lange die dunkle Nacht. Aus Dunkelheit erwacht das Licht, freundlich der helle Morgen wacht. Bald wird mein Geist entfliehen, mein Blut wird erkalten. Es bleibt auch mir das Sterben nicht erspart, doch etwas gibt es von mir, das bleibt erhalten. Was ich schrieb, nach mir wird es sich entfalten. "Genie und Wahnsinn liegen dicht beieinander." Eine Theaterdichtung als Hommage an die Klang- und Wortdichtung sowie ihren Schöpfern. Denn durch ihr subjektives Empfinden an Leid, welches unsere Welt ausstrahlt, wurden ihre Seelen in Stimmungen der Moll-Töne versetzt. Jenes adaptierte Leid konvertierte zu einer Melancholie, welche sich wiederum aus seelischen Tiefen in wahre und ausdauernde Künste transformierten. Jene, mit Freude verfasste literarische oder akustische Verarbeiten des äußeren Erlebens basiert auf leidvoller Erfahrung. Wahre Freunde verspührt jener, der das natürliche Pedant zur Trauer kennt. Aus dieser Ambivalenz tritt tritt die Schönheit der Perle hervor ins Licht, indem sie aus der geschlossenen Muschel hervorbricht. Ebenso wie das intensive innere Fühlen der äßeren Welt, zur tiefen Quelle der hohen Kreativität und Schöpfung wird.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Contents

Section 1
9
Section 2
15
Section 3
23
Section 4
72
Section 5
75
Copyright

Common terms and phrases

About the author (2011)

Der Autor Michalis Avramidis ist Lyriker. Er studierte unter anderem Wirtschaftsrecht, Handelswirtschaft, griechische Philosophie. Er lebt heute im Schwarzwald. In seinem Berufsleben war er in unterschiedlichen Bereichen der Wirtschaft und des Handels tätig gewesen ebenso wie als Gelegenheitsarbeiter und als Bühnenschauspieler und als Schauspieler in TV - Nebenrollen. Die Texte von Michalis Avramidis durchleuchten auf philosophische Art und Weise gesellschaftskritisch das Handeln und Tun der Menschen in der modernen Zeit. Michalis Avramidis verfasste bisher einen Roman, ein Musiktheater, eine Tragikomödie sowie ein klassisches Drama und viele lyrische Werke.

Bibliographic information