Das Leben nach dem Tode: nach den Vorstellungen des alten Israel und des Judentums einschliesslich des Volksglaubens im Zeitalter Christi, eine biblisch-theologische Untersuchung

Front Cover
J. Ricker, 1892 - Eschatology, Jewish - 204 pages
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 130 - Wenn ich nur dich habe, so frage ich nichts nach Himmel und Erde. Wenn mir gleich Leib und Seele verschmachtet, so bist du doch, Gott, allezeit meines Herzens Trost und mein Teil.
Page 181 - Denn der Staub muß wieder zu der Erde kommen, wie er gewesen ist, und der Geist wieder zu Gott, der ihn gegeben hat.
Page 177 - Un- 2 heil sich sammeln über die Sünder, die Gerechten aber werden siegen im Namen des Herrn der Geister; und er wird es die andern sehen lassen , damit sie Busse thun , und die Werke ihrer Hände lassen. Sie werden...
Page 96 - denn du bist unser Vater, Denn Abraham weiss nicht von uns, und Israel kennt uns nicht, Du Jahve bist unser Vater unser Erlöser von uran geheissen.
Page 148 - Und was werden sie davon tragen und was 8 schauen in Ewigkeit? Denn siehe auch sie sind gestorben, und von nun an bis in Ewigkeit werden sie das Licht nicht schauen.
Page 166 - Lazarus, damit er die Spitze seines Fingers ins Wasser tauche und meine Zunge kühle; denn ich leide Pein in dieser 25 Flamme.
Page 176 - Wahrlich, ich sage euch, was immer ihr einem dieser meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan. Darauf wird er zu denen auf seiner Linken sagen: Hinweg von mir, ihr Verfluchten, in das ewige Feuer, das dem Teufel und seinen Engeln bereitet ist.
Page 44 - Loos, vor Haman/' von Tag zu Tag, und von Monat zu Monat, bis zum zwölften Monat, das ist der Monat Adar.
Page 158 - Religion so lebendig erkannt dass ihm nur eben diese ewigen und ewig belebenden reinsten Wahrheiten aufs helleste vorschweben und ihm vor diesem großen Lichte alles was im AT niederer und gebrechlicher seyn mag längst verschwunden ist. Mit ähnlicher Vertiefung hat er sich der Griechischen Bildung bemächtigt, und seinen Geist an manchen Gedanken und Säzen der bessern Griechischen vorzüglich der Platonischen Philosophie erquickt. Aber anstatt dadurch zu einer geringeren Schäzung der Wahrheiten...
Page 179 - ... manna et comedent ex eo illis annis, quoniam ipsi sunt, qui pervenerunt ad finem temporis. XXX. Et erit post haec, cum implebitur tempus adventus Messiae et redibit in gloria, tune omnes, qui dormierunt in spe eius, resurgent. *Et erit illo tempore, aperientur promptuaria", in quibus custoditus erat numerus animarum iustorum, et exibunt et apparebit multitudo animarum simul in uno coetu unanimi et gaudebunt priores et ultimae non contristabuntur. 'Sciunt enimb venisse tempus, de quo dictum fuit...

Bibliographic information