Das Männelspiel: Versemmeltes, Verdaddeltes und Aufgespießtes

Front Cover
Books on Demand, 2009 - 240 pages
0 Reviews
Satire ist gut, Kabarett ist besser, aber Realsatire schlagt beide um Langen. Literatur ist Weitererzahlen. Ab und zu empfiehlt es sich also, manches aufzuschreiben, um es nicht zu vergessen. Dieses Buch vereinigt eine Reihe satirischer Abhandlungen zur Benutzeroberflache Deutschland. Sie waren ursprunglich als Gebrauchsanweisung zur Eingewohnung in die neue Welt fur die gedacht, welche man nach dem Wenden ans Ganze angeflickt hat. Diese Abschrift sehr deutscher Marchen, Fehlinszenierungen, Deregulierungen, Lacherlichkeiten, Grotesken und Blahungen des neueren Deutschlandgeschehens durften aber auch allgemein interessieren, weil sie einem im Alltag oft gar nicht mehr auffallen, weil wir inzwischen an sie gewohnt sind oder in ihnen ganz selbstverstandlich mitspielen.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

About the author (2009)

Georg Naundorfer befasst sich in mehreren Schriften mit der Entstehung des christlichen Glaubens auf der Basis der historischen Uberlieferungen des 1. Jahrhunderts unserer Zeitrechnung, wobei er der Identitat der im Neuen Testament der Bibel genannten Personen in diesen historischen Uberlieferungen nachgeht, um zu klaren, wer sie wirklich waren. Ausgehend von ihren historisch gesicherten Aktivitaten und ihre Einbindung in die Tagespolitik des Romischen Reiches wird hier das dem gegenubergestellt, was die Bibel von ihnen berichtet, so dass sich ergibt, was damals tatsachlich beabsichtigt war und was tatsachlich daraus resultierte. Angesichts der Auseinandersetzung, welche sich derzeit zwischen Christentum und Islam immer starker abzuzeichnen beginnt, durften die durchaus ahnlichen Probleme der damaligen Zeit, und wie man sie bewaltigte, auch fur uns eine aufschlussreiche Hilfestellung fur politische Losungen sein.

Bibliographic information