Das Magische Dreieck - Medien, Wirtschaft, Sport

Front Cover
GRIN Verlag, 2009 - 64 pages
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Sport - Sportökonomie, Sportmanagement, Note: 2, Georg-August-Universität Göttingen, 32 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Sport, Wirtschaft und Medien werden in der heutigen Zeit oft als eine Art "Magisches Dreieck" bezeichnet, welches die gegenseitigen Interdependenzen verdeutlichen soll. Die drei Komponenten bilden ein nicht mehr zu trennendes Gefüge aus Abhängigkeiten und Verpflichtungen, das in der vorliegenden Arbeit genauer untersucht werden soll. Anhand historischer Vorgänge werden Entwicklungen beschrieben, die zu der heute sehr komplexen Beziehung führten. So gilt es innerhalb der Forschung inzwischen als weitgehend unbestritten, "dass das Fernsehen ohne die Innovationskraft und Faszination des Sports den raschen Aufstieg zu einem modernen Massenmedium nicht vollzogen hätte" (SCHOLZ 1993, 29). Das Fernsehen ist von Anfang an eine besondere Symbiose mit dem Sport eingegangen, die seither vielfach von rein ökonomischen Motiven gesteuert wird. Doch auch die Gesellschaft hat sich gewandelt und somit das Verständnis von Sport grundlegend verändert. Die "Versportlichung" (DIGEL/BURK 2001, 16) der Gesellschaft soll im Kapitel "3. Entwicklung des Sports in der sich wandelnden Gesellschaft nach dem Zweiten Weltkrieg" näher erläutert werden, um Hintergrundinformationen zum besseren Verständnis des Magischen Dreiecks zu liefern. Im anschließenden Teil schließlich geht es um die Beschreibung und Verdeutlichung des komplexen Beziehungsgefüges, denn wenngleich der Sport auch schon vor der Einführung des Dualen Rundfunksystems in Deutschland 1984/85 eine große Bedeutung hatte, so hat sich besonders mit dem Aufkommen der privaten Anbieter im deutschen Fernsehen in punkto Sportberichterstattung vieles verändert. Qualitativ und Quantitativ ebenso wie rechtlich und ökonomisch sollen in dieser Hausarbeit die Entwicklungen geschildert und hinterfragt werden. Abschließend widmen wir uns dem "Event-Drei
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Abbildungsverzeichnis
2
Entwicklung des Sports in der sich wandelnden Gesellschaft nach dem Zweiten
9
Die Zukunft des Magischen Dreiecks
17
Literaturverzeichnis
25
Copyright

Common terms and phrases

academicus Athleten BECK bereits Berichterstattung besonders Bevölkerung Beziehungen zwischen Sponsor BRANDMAIER/SCHIMANY 1998 breitensportlichen Bundesliga deutschen DIGEL/BURK DONSBACH/MATHES 1994 Dreieck des Sports Einschaltquoten Entwicklung des Sports erste Event Dreieck Event-Organisation und Zuschauer Fernsehstuben Fußball-Bundesliga Geldgeber Göttingen GRIN Verlag großen Grundversorgung HACKFORD heute Hochschulsport Hörfunk idealer Partner Imagetransfer Interdependenzen Interesse Jahr KNOBBE Kommunikation Kommunikationspolitik konnten Konsumenten Kosten KRUSE Leistungen Magischen Dreiecks Mannschaft Marketing-Mix Medien und Sport Medienheft Medienunternehmen Medium Fernsehen meist Menschen Möglichkeit Name des Sponsors NASCAR öffentlich-rechtlichen Olympischen Olympischen Spielen Pay-TV privaten Refinanzierung Rhönradturnen Rundfunk SCHAAF SCHELLHAAß 2000 Sender soll sowie Spiele Sponsor und Zuschauer Sport als idealer Sport im Fernsehen Sport mittlerweile Sportarten Sportberichterstattung Sportberichterstattung im Fernsehen Sportereignisse Sportrezeption Forum Medienrezeption Sportsponsoring Sportveranstaltungen stellte der Sport Studenten Studierenden Symbiose Tageszeitungen teuren Verlustgeschäft Trikotwerbung Übertragungsrechte Universität Göttingen Unterdreieck des Magischen Unterhaltung Unternehmen Veranstaltung Versportlichung viele wandelnden Gesellschaft WEISCHENBERG 1976 weiter Wettkämpfen wichtig Wirtschaft und Medien Zuschauer Abb Zweiten Weltkrieg

Bibliographic information