Das Management interner Kontrollen nach deutschem und internationalem Recht

Front Cover
BoD – Books on Demand, 2008 - Business & Economics - 92 pages
0 Reviews

Das Interne Kontrollsystem von Unternehmen ist schon seit vielen Jahren in den Blickpunkt der internationalen Gesetzgebung geraten, meist als Folge von wirtschaftlichen Zusammenbrüchen und Unternehmensschieflagen. Die amerikanische Gesetzgebung reagierte im Jahr 2002 mit dem Sarbanes-Oxley Act (SOA). Auswirkungen hat der SOA nicht nur auf sämtliche US-gelistete Unternehmen und US-Prüfungsgesellschaften. Auch deutsche in den USA gelistete Unternehmen und deutschen Prüfungsgesellschaften, die US-gelistete Unternehmen prüfen, müssen die Regelungen berücksichtigen. Aber auch internationale Tochtergesellschaften müssen die Internen Kontrollsysteme einführen. Trotz der Erkenntnisse, dass ein Internes Kontrollsystem ein wichtiger Baustein für ein unternehmensweites Risikomanagement ist, wird die Notwendigkeit von vielen Firmen nicht gesehen. Sie handeln damit oftmals unbewusst contra legem. Das Buch erläutert detailliert, wie nationale und internationale Gesetze Konzerne dazu verpflichten, interne Kontrollsysteme einzuführen und wie Unternehmen diesen Anforderungen genügen. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Entwicklung von Internen Kontrollsystemen für den Mittelstand. Im Augenblick meiden mittelständische Unternehmen den Einsatz von Internen Kontrollsystemen, obgleich diese für sie aus den unterschiedlichsten Gründen (Stichworte: Basel II, Rating-Systeme von Banken etc.) oftmals sinnvoll sind.

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Aufbau der Arbeit
4
Gewinn und Verlustrechnung nach IASIFRS
5
lASIFRSGliederung der GuV
8
Anforderungen an eine GuV nach internationaler und deutscher Rechnungslegung
9
Problem der Aufwandsverrechnung
12
Pflicht und Wahlbestandteile der Herstellungskosten
18
Abgrenzungsprobleme beim UKV
27
Umstellung vom Gesamtkosten auf das Umsatzkostenverfahren
33
Erfassungsebene und Auswertungsebene
50
GuV nach dem GKV
51
Aufteilung und Umgliederung der Aufwendungen
52
GuV nach dem UKV
53
Überleitungsmatrix
54
Aufstellung der Umsatzkosten bei einem Handelsunternehmen
56
Aufstellung der Umsatzkosten für ein Produktionsunternehmen Teil II
57
Umstellung auf das Umsatzkostenverfahren im Projektcontrolling
62

Verwendung UKV im Zusammenhang mit der angewandten Rechnungslegung
34
Interne und externe Gründe für die Umstellung auf das UKV nach Nikolic und Teichmann
36
Die Deckungsbeitragsrechnung im Vergleich mit dem UKV
37
Umgliederung der Positionen des GKV auf die Posten des UKV
39
Problematik der verursachungsgerechten Aufteilung
41
Teilung des Rechnungswesen
44
Abgrenzung zwischen Aufwand und Kosten
45
Erzielte Verbesserungen durch Schaffung eines EinKreisSystems
48
Checkliste Startsituation
63
Magisches Dreieck
65
Planungsarten in der Projektplanung
69
Umsetzungsphase im Regelkreis des Projektmanagements
73
Kritische Würdigung
74
G Literaturverzeichnis
x
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abschreibungen aktivierte Eigenleistungen Allgemeine Verwaltungskosten Änderungen Andreas angefallenen Anhang Anwendung des Umsatzkostenverfahrens aufgrund Aufwendungen und Erträge Ausweis Auswertungsebene auszuweisen Barthelemy beachten beiden Verfahren Bereich Bernd-Uwe Bestandsveränderungen betriebsbedingter Bilanzierung Bruttoergebnis vom Umsatz Christian Controlling Dejan Eigenkapitalveränderungsrechnung Engel-Ciric Equity-Methode Erfassungsebene Erfolgsrechnung Ergebnis nach Steuern Ertragsteuern expense Finanzbuchhaltung folgende Funktionsbereiche Gemeinkosten Gesamtkostenverfahren Geschäftsbereichen Gewinn gewöhnlichen Geschäftstätigkeit Heinz Henning Herstellung Herstellungskosten Herstellungskosten des Umsatzes IAS/IFRS International Accounting Standard internationalen Rechnungslegung interne und externe internen Rechnungswesen Jahresabschluss Jörg Kalkulatorische Kosten Konten Kontenplan Konto Kostenrechnung Kostenstellen Krimpmann laut IAS Leistungen Lemmen Materialaufwand MDAX Michael möglich muss Neutraler Aufwand Niemann Nikolic Periodenergebnis Personalaufwand Peusquens Posten Projekt Projektplan Reuter Rückstellungen Schaffung eines Ein-Kreis-Systems Schlüter Schulz-Wimmer SMAX somit Sonstige betriebliche Aufwendungen sonstige betriebliche Erträge sowie Staffelform Standards Stefan Steueraufwendungen Teichmann Überleitung einer GuV Umsatzerlöse Umsatzkosten Umsatzkostenverfahren Umstellung Unternehmen Unternehmensbereiches Unterschiede US-GAAP Verlustrechnung Vermögenswerte Vertrieb Vertriebskosten Verwaltung Wahlrecht Weiter Wertminderungen Wohlgemuth Wussow Zülch Zwirner

Bibliographic information