Das Management von Marktpreis- und Kreditrisiken im europäischen Stromgroßhandel

Front Cover
GRIN Verlag, May 14, 2008 - Business & Economics - 394 pages
0 Reviews
Doktorarbeit / Dissertation aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 2,0, Karl-Franzens-Universität Graz (Institut für Finanzwirtschaft), 500 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Liberalisierungsschritte der Europäischen Kommission haben Veränderungen in den Handlungsweisen, Strategien und Einschätzungen der europäischen Stromhandelsunternehmen ausgelöst, um den neu aufgetretenen Risiken entlang der Stromhandelswertschöpfungskette Herr zu werden. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, haben viele Stromhandelsunternehmen dementsprechend darauf reagiert und ihre Stromhandelskanäle für den temporeichen Wettbewerb bereits neu ausgerichtet. Ungeachtet der risikopolitischen Ausrichtung, der Unternehmensgröße, dem Handelsvolumen oder der Motive im Stromgroßhandel, steht das Management der Marktpreis- und das Kreditrisiken nach wie vor im Fokus aller europäischen Stromhandelsunternehmen. War man der Meinung, dass das Management von Preis- und Kreditrisiken einige Jahre nach Enron zur Routineangelegenheit werden würde, so wurden die Stromhandelsunternehmen eines Besseren belehrt. Stark gestiegene Rohstoffpreise, weitere Einschnitte der EU-Regulierer sowie die Einführung des Emissionshandels, stellen die europäischen Stromhändler immer öfter vor neue Aufgaben. Obwohl sich im Risikomanagement der europäischen Stromhandelsbranche in den letzten zehn Jahren Grundlegendes geändert hat, wird durch diese Arbeit sehr deutlich, dass die Qualität und die Möglichkeiten des Risikomanagements sowohl von der risikopolitischen Ausrichtung sowie der Umsatzstärke der Unternehmen abhängen. In welche Richtung sich das Risikomanagement im Stromgroßhandel in den nächsten Jahren entwickelt, wird sehr viel von künftigen Wettereinflüssen am Spotmarkt, Kapazitätsengpässen in der Stromerzeugung sowie der -übertragung, den regulatorischen Eingriffen der Europäischen Kommission und der Preisentwicklung der weltweiten Primärenergiemärkte abhängen. Die geplanten regulatorischen Eingriffe zur Schaffung eines besseren und vor allem transparenteren Wettbewerbes, notwendige Investitionen in neue Kraftwerkskapazitäten, die umweltpolitischen Ziele um Kyoto sowie die steigenden Primärenergiepreise lassen weiterhin stark steigende Strompreise in Europa in den nächsten Jahren erwarten. Dadurch werden die Stromhandelsunternehmen mit ständig neuen Risiken konfrontiert, denen mittels geeignetem Risikomanagement entgegengetreten werden muss.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
viii
II
1-1
III
1-5
V
2-15
VI
2-22
VII
2-50
VIII
2-51
IX
3-58
XVII
123
XVIII
144
XIX
172
XX
179
XXI
194
XXII
204
XXIII
215
XXIV
255

X
3-59
XI
3-67
XII
3-75
XIII
3-87
XV
4-95
XVI
115
XXVI
256
XXVII
264
XXVIII
274
XXIX
288
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abbildung aufgrund Banken Basel Bergschneider/Karasz/Schumacher Risikomanagement 1999 Bewertung bilateralen Borchert/Korth/Schemm Stromhandel 2006 börslichen Clearing CO2-Zertifikate Corporate Credit Risk Default Derivate Derivatives E-Control eher unwichtig unwichtig eher wichtig eher eingesetzt Einsatz einsetzbar Energiehandel Energiewirtschaft Energy Risk Enron Entwicklung EUKOM europäischen Exposure Externe Ratings finanziellen Forwards Futures gehandelt Geschäftspartner Handel Hedge Hedging Heft hohen Hrsg Instrumente internen Jahr Korrelation Kraftwerke Kraftwerkskapazitäten Kreditderivate Kreditlimits Kreditrisiken Kreditrisikomanagement Kreditrisikomodelle Kreditrisikos Kreditsicherheiten Kreditversicherung kurzfristigen Liberalisierung Liquidität Management Markt Marktliquidität Marktpreis Marktpreisrisiko Marktteilnehmer MiFID möglich Netting offenen Positionen Optionen Österreich OTC-Clearing OTC-Handel physischen Portfolio Preis Preisrisiken Preisrisiko Prozent Rahmenvertrag Rating Rating-Agenturen Risiken Risikomanagement Risikomanagement 2005 somit sowie Spotmarkt stark Strategie Strom Strom-Futures Strom-Optionen Strombörsen Stromderivate Stromgroßhandel Stromgroßhandelsmarkt Stromhandel Stromhandelsgeschäft Stromhandelsmarkt Stromhandelsprodukte Stromhandelsvolumen Strommarkt Strompreis Stromversorger Swaps Termingeschäfte Terminmarkt Trading Unterabschnitt Unternehmen unwichtig unwichtig Heute Value at Risk Value-at-Risk Verkäufer Volatilität Wetterderivate wichtig eher unwichtig wichtig eher wichtig wichtig wichtig eher wobei

Bibliographic information