Das "Mangold"-Urteil und die unmittelbare Wirkung gemeinschaftsrechtlicher Diskriminierungsverbote im deutschen Arbeitsrecht

Front Cover
0 Reviews
Ausgelost durch das so genannte "Mangold" - Urteil befasst sich die Dissertation mit der Frage, unter welchen Umstanden gemeinschaftsrechtliche Gleichheitssatze zur Bekampfung von Diskriminierungen im nationalen Arbeitsrecht herangezogen werden konnen. Dabei werden die Grenzen dargestellt, die der Europaische Gerichtshof bei der Entwicklung von speziellen Diskriminierungsverboten zu beachten hat. In diesem Zusammenhang wird auch untersucht, in welchem Umfang die Mitgliedstaaten bei der Umsetzung von Richtlinien an den allgemeinen gemeinschaftsrechtlichen Gleichheitssatz gebunden sind. Anschliessend wird dargestellt, unter welchen Voraussetzungen Ungleichbehandlungen zulassig bleiben. Das betrifft die Grunde, die Differenzierungen legitimieren konnen, als auch die Frage, welche Massstabe bei der Rechtfertigungsprufung im Rahmen der Gleichheitssatze zu beachten sind.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Abkürzungsverzeichnis
11
B Die aus der Problematik resultierenden Fragen
17
Die gemeinschaftsrechtlichen Diskriminierungsverbote
27
Aufgaben und Ziele der Gleichheitssätze
35
Unmittelbar anwendbare primärrechtliche Diskriminierungsverbote
43
Ungeschriebenes primäres Gemeinschaftsrecht
53
Zwischenergebnis zur Herleitung besonderer Diskriminierungsverbote
63
B Die sekundärrechtlichen Diskriminierungsverbote
88
Zusammenfassung zur unmittelbaren Wirkung von sekundärrechtlichen
105
Die Zulässigkeit von Differenzierungen im Anwendungsbereich
115
B Rechtfertigungsgründe
124
Rechtfertigungsmaßstab
130
Copyright

Common terms and phrases

14 III TzBfG allgemeinen Gleichheitssatz Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz Altersdiskriminierung Antidiskriminierung im Arbeitsrecht Anwendung Anwendungsbereich Arbeitnehmer Auslegung Begriff der Diskriminierung besonderen Diskriminierungsverbote besonderen Gleichheitssätze bestimmten BVerfGE Calliess/Ruffert daher dargestellt Differenzierte Gerechtigkeit Diskriminierung Diskriminierung im Europäischen DVBl EG-Richtlinien EGMR EGV Rn Ehlers Entscheidung Erfurter Komm erlassen EU-Grundrechte EuGH EuGH Urt EuGRZ europäische Gemeinschaftsrecht Europäische Union Europarecht EuZW folglich Geelhoed Gemeinschaft Gemeinschaftsgrundrechte Gerichtshof Geschlechts Gesetzgeber GG Kommentar Gleichbehandlungsgebote im Arbeitsrecht Gleichbehandlungsgrundsatz Gleichheit und Nichtdiskriminierung Gleichheitssatz im Gemeinschaftsrecht Grenzen Grundrechte Grundsatz hinsichtlich horizontalen Wirkung Jarass Kerwer Kingreen Kischel Kompetenzen Lingscheid Mangold Mangold/Helm Maßnahmen Merkmale Mitgliedstaaten mittelbaren Diskriminierung muss nationalen Grundrechte nationalen Rechts Norm Plötscher primäre Gemeinschaftsrecht primärrechtlichen Privatautonomie Rechtfertigung Rechtsfortbildung Regelung Schiek Schlussanträge sodass Somit Spielräume TzBfG a.F. Umsetzung der Richtlinie Unanwendbarkeit Ungleichbehandlung unmittelbare Anwendbarkeit unmittelbare Wirkung Unterschied Urteil Verbot Verhältnismäßigkeitsprüfung Verstoß Vorschriften Vorwirkung Wallonie Wiedemann Wirkung von Richtlinien Wolfrum(Hrsg ZEuS Ziel zudem zulässig

Bibliographic information