Das Massenmedium Zeitung und die Öffentlichkeit am Beispiel der Boulevardzeitung "BILD"

Front Cover
GRIN Verlag, 2011 - 36 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Interkulturelle Kommunikation, Note: 1,0, Universitat Karlsruhe (TH), 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: "Wes Geistes Kind er ist, zeigt die Zeitung, die er liest"1. Die Zeitung gilt als DAS klassische Massenmedium schlechthin und ubte schon Jahrhunderte vor Radio, TV und Internet ihre Wirkung auf die Offentlichkeit aus. In dieser Hausarbeit soll die Zeitung als Massenmedium und ihr Bezug zur Offentlichkeit verdeutlicht werden. Am exemplarischen Beispiel der Boulevardpresse, hier insbesondere der "Bild-Zeitung," soll dargestellt werden, dass Massenmedien nicht die gesamte Offentlichkeit gleichermaen bedienen, sondern ihre Kommunikation auf Teiloffentlichkeiten beschranken. Es wird aufgezeigt werden, dass die Boulevardpresse nicht nur durch die Themenauswahl der abgedruckten Artikel, sondern auch uber Stilmittel wie Wort- und Bildwahl versucht, ihre Leserschaft fur sich zu gewinnen. Des Weiteren soll die Frage beleuchtet werden, in wieweit Massenmedien die Meinung der Offentlichkeit durch ihre Berichterstattung beeinflussen konnen (und wollen). In einem Exkurs wird die Zeitung im Internet, bzw. die Offentlichkeit, die sie anspricht, (hier: www.Bild.t-online.de) mit ihrer Print-Ausgabe verglichen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Die Boulevardzeitung Bild
5
Die Zeitung im Netz Zahlen und Fakten 911
9
Literaturverzeichnis
12
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information