Das Mediensystem Japans

Front Cover
GRIN Verlag, 2011 - 60 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Allgemeines und Vergleiche, Note: 1,0, Universitat Passau (Lehrstuhl fur Polititkwissenschaft ), Veranstaltung: HS Medienordnungen im internationalen Vergleich, Sprache: Deutsch, Abstract: Wahrend man in Deutschland die relativ langen Regierungszeiten der Bundeskanzler Adenauer oder Kohl bereits als Ara bezeichnet, wurde das moderne Japan zwischen 1955 und 2009 fast ausschliesslich von dessen Liberaldemokratischen Partei (LDP) regiert. Angesichts dieses Phanomens ist insbesondere die Frage nach der Rolle der Medien, welche in Demokratien oft als vierte Gewalt" bezeichnet werden, zu stellen. Dies ist im Falle Japan von besonderem Interesse, da sich das Land bis heute als vorderster Pionier im TV-Sektor prasentiert und daruber hinaus Heimat der funf grossten Tageszeitungen der Welt ist. In dieser Arbeit wird der Frage nachgegangen, ob bzw. inwiefern die Verfasstheit des japanischen Mediensystems einen entscheidenden Einfluss auf den jahrzehntelangen Machterhalt der LDP hatte. Zu diesem Zwecke wird zunachst dessen quantitative Struktur analysiert um im Folgenden die verschiedenen Arten der Berichterstattungen qualitativ zu untersuchen. Ebenfalls gepruft wird die Erfullung der klassischen Medienfunktionen (Information, Artikulation & Kritik) sowie daruber hinaus eine Einordnung in das Grundmuster politische r Kommunikation nach Gellner vorgenommen. Diese Arbeit zeigt, dass die Wahlerfolge der LDP in ganz entscheidender Weise von der unkritischer und selbstzensierender Berichterstattung eines paternalistisch-hierarchsichen Mediensystems getragen wurden. Wichtigster Faktor hierbei ist Japans einzigartiges System der Presseclubs, dessen monopolistische Struktur es der LDP erlaubt, den journalistischen Informationsfluss zu steuern und negative Berichterstattung nahezu vollkommen zu unterdrucke
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Section 1
4
Section 2
7
Section 3
14
Section 4
20

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information