Das Phänomen des "Genius loci" unter besonderer Berücksichtigung der eigenschaftslosen Stadt

Front Cover
GRIN Verlag, Feb 12, 2009 - Gardening - 25 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Landschaftsarchitektur, Landespflege, Gartenbau, Note: 1,7, Leibniz Akademie Hannover - Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Hannover (Institut für Grünplanung und Gartenarchitektur), Veranstaltung: Seminar: Theorie aktueller Landschaftsarchitektur, 25 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Eine Stadt ohne Eigenschaften ist nach Rem Koolhaas eine Stadt ohne Identität. Denn Identität wird bestimmt durch physische Substanz, Geschichte, Kontext und Realität. Diese Faktoren treffen auf eine eigenschaftslos Stadt nicht zu. Das Ideal der eigenschaftslosen Stadt ist die Konzentration in der Isolation, die durch die verstärkte Vertikalität und Vergrößerung der Städte entsteht. In der eigenschaftslosen Stadt ist Planung irrelevant, da Ursache und Wirkung nicht vorhersehbar sind. Hier ist es Hauptsache, dass die Dinge funktionieren.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information