Das Potential verschiedener Messmethoden zur Untersuchung des "Multi-Reference Appraisal Model of Emotion"

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 56 pages
0 Reviews
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Methoden und Forschungslogik, Note: 2,0, Freie Universitat Berlin (Institut fur Publizistik- und Kommunikationswissenschaft), 36 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Kommunikationswissenschaft beschaftigt sich, wenn auch nicht sehr intensiv, seit ihren Anfangen mit Emotionen in den Medien (vgl. Schramm/Wirth 2006: 25). Dabei treten starke emotionale Reaktionen auf. Besonders im Zuge der audiovisuellen Rezeption von Massenmedien konnen tiefe emotionale Erfahrungen gemacht werden (vgl. Schenk 2002: 192). Der situative Rahmen der Rezeption kann die emotionale Erlebniswelt des Zuschauers erheblich verandern. Im Flughafen von Hong Kong werden 4D-Kinofilme prasentiert, jede Vorstellung ist restlos ausverkauft."
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Action Units angenehme augenblickliche Gefühl Ausdrucksverhalten Außerdem Auswahl der Methoden Befragung beispielsweise bewusst beziehungsweise Bezug auf MAME Bilder-Sortier-Technik Blickbewegung Daten Demzufolge denkbar Dennoch Differentielle Affekt Skala emotionale Prozesse emotionale Reaktionen erfasst erheben Eyetracking Filme Fixationen Gedankenauflistung GRIN Verlag Hrsg Informationen Instruktion Interaktion zwischen Medieninhalt interpersonale Kommunikation Kognition kognitiv und emotional kognitive Kommunikationswissenschaft komplex könnte kontinuierliche Konzept der situationalen lauten Denkens Mangold Medienangeboten Mediennutzung Medienrezeption Medienstimulus Medienwissenschaft Methode des lauten Mimik Mimikanalyse mimische Model of Emotion Möglichkeit Multi-Reference Appraisal Model neuronalen notwendig Person positive Emotionen postkommunikativ präkommunikativ Probanden Protagonisten Pupillenreflex Referenzwechsel Regler nach oben Remote-Eyetracker Rezeption rezeptionsbegleitende Rezeptionsprozesses Rezeptionssituation Rezipienten Sakkaden Schieberegler Schramm/Wirth 2006 sechs situationalen Referenzen Sendung Situation situationale Referenz Medieninhalt Situationsdefinition sollte Stimulus subjektive Theorie und Messung Trepte unangenehme Gefühle Unterhaltung durch Medien Unterhaltungserleben Unz/Schwab/Michel/Winterhoff-Spurk 2006 Verarbeitungsprozess verdeckte Beobachtung Verfahren vermutlich verschiedenen situationalen Referenzen Vorteil Weitere Methoden Werkcharakter Werner/Schramm Wirkung Wirth und Schramm Wirth/Schramm 2007 Wirth/Schramm/Böcking 2006 Woelke Zuschauer

Bibliographic information