Das Scherbengericht

Front Cover
Bod, 2009 - 334 pages
0 Reviews
Harald Gleisner, Bauingenieur Vater von zwei Kindern geschieden. Er durchlebt nach seiner Scheidung, ein anderes, vorher nicht gekanntes Leben eines Singles.- Die Schwierigkeiten des Einlebens in seine neue Welt. Das ergebnislose verhandeln mit dem Jugendamt. Der zwischenzeitliche sexuelle Entzug und die immer wieder auftretende Einsamkeit. Die langsame Entfremdung seiner geliebten Kinder. Seine zusatzlichen Hausarbeiten in seiner neuen Wohnung bereiten ihm Probleme. Eine neue Liebe schleicht sich unverhofft in sein neues Leben. Der Wille ist da, aber sein Fleisch ist schwach, ein sexueller Ausrutscher bringt ihn etwas von seinem geplanten Weg ab. Er versucht vergeblich die Liebe zu seinem Sohn wieder herzustellen. Auch die Geruchte uber seine kleine Tochter, dass ein anderer Mann der Vater sein konnte, machen die Runde in seinem Bekanntenkreis. Ein Bekannter von Harald empfiehlt einen sehr erfolgreichen Anwalt, der auf dem Gebiet von Vaterschaftsklagen schon grosse Erfolge errungen hatte. Spater beweist eine Vaterschaftsklage, er ist nicht der leibliche Vater von Melanie, sondern einer seiner besten Freunde. Spater gerat Harald mit dem Exehemann seiner Freundin Simone auf einer Baustelle in einen Streit. Tage spater findet man den Mann ermordet unter einen Haufen Bauschutt. Harald gerat unter Verdacht, er kann kein Alibi nachweisen. Er verliert seine Arbeit und viele Freunde wenden sich von ihm ab. Auch die Freundin glaubt nicht an seine Unschuld. Sie bekommt ein Kind von ihm, verschweigt es aber. Simone ist eine wohlhabende Architektin, die ein grosses Erbe von ihrem Vater ubernimmt, sie ist sehr selbstbewusst und unabhangig. Harald sehnt sich aber nach einer kleinen Familie mit Kindern. Eine Frau aus Portugal mit einem kleinen Madchen, die Haralds Wohnung einmal in der Woche sauber macht, schleicht sich langsam in sein Herz. Er liebt das kleine Madchen bald wie eine leibliche Tochter. Wahrend Harald im Untersuchungsgefangnis sitzt erkaltet langsam die Liebe zwisc"

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Bibliographic information