Das Selbstbestimmungsrecht der Völker: vom umstrittenen Prinzip zum vieldeutigen Recht?

Front Cover
Peter Hilpold
Peter Lang, 2009 - Law - 202 pages
0 Reviews
Der Ruf nach Selbstbestimmung hat die v lkerrechtliche Diskussion des 20. Jahrhunderts gepr gt. Das Selbstbestimmungskonzept bleibt aber auch im 21. Jahrhundert aktuell, ja es ist aktueller denn je. Weltweit werden unter Berufung auf das Selbstbestimmungsrecht Staatsgrenzen und ganze Staatswesen in Frage gestellt. Zahlreiche V lker rechtfertigen damit ihr Streben nach Eigenstaatlichkeit. Wie weit reicht nun dieser Anspruch nach geltendem V lkerrecht? Wer ist berhaupt Tr ger dieses Rechts? Auf diese und zahlreiche andere Fragestellungen rund um das Selbstbestimmungsrecht der V lker wird in diesem Band eingegangen, der Ergebnis einer internationalen Tagung auf Schloss Sigmundskron bei Bozen ist. In diesem Buch wird insbesondere aufgezeigt, dass das Selbstbestimmungsrecht der V lker zahlreiche Nuancen aufweist und differenziert eingesetzt auch eine beachtliche friedenssichernde Wirkung entfalten kann.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Die Sezession zum Versuch der Verrechtlichung
11
Die Geschichte des Selbstbestimmungsrechts der Völker oder
45
Selbstbestimmungsrecht und Recht auf Demokratie
75
Ethnischer Selbstbestimmungsanspruch contra demokratisches
107
Das Selbstbestimmungsrecht und Südtirol
131
Indigene Völker und das Selbstbestimmungsrecht
159
the ideal faces
175
Zu den Autoren
201
Copyright

Common terms and phrases

About the author (2009)

Der Herausgeber: Peter Hilpold, Professor f r V lkerrecht, Europarecht und Vergleichendes ffentliches Recht an der Universit t Innsbruck; abgeschlossene Studien der Rechtswissenschaften, der Betriebswirtschaftslehre, der Volkswirtschaftslehre und der Geisteswissenschaften; Autor von ber 100 Publikationen.

Bibliographic information