Das Selen

Front Cover
J. C. Huber, 1918 - Selenium - 379 pages
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abkühlung Abnahme American Physical Society amorphe amorphes Selen Änderung Annalen der Physik anomalen Apparat Beiblätter beiden belichtet Belichtung besonders Bestrahlung bezw Bidwell Bild Comptes rendus Deutsches Reichspatent Dunkeln Dunkelwert dünnen Effekt Eigenschaften des Selens Einfluß elektrische Leitfähigkeit Elektroden Elektromagnet elektromotorischen Kraft Elektrotechnische Elektrotechnische Zeitschrift Empfindlichkeit entsprechende erhalten Erhitzung erst F. C. Brown Feuchtigkeit Film Galvanometer gleich Gleichstrom Gripenberg große hohen hygroskopischen infolge Intensimeter keit konstant Kristalle kristallinischen Selens Kristallisation langsam Leitfähigkeit des Selens lich Licht lichtelektrische Lichtempfindlichkeit Lichtempfindlichkeit des Selens Lichtintensität Lichtquelle Lichtstärke Lichtstrahlen Marc Maximum Messung metallischen Selens Minuten negative photographische Physical Review Physik und Chemie Physikalische Zeitschrift Pochettino Polarisation Präparat rasch Relais Ries Röntgenstrahlen rotes Schaltung Schichtdicke Schichten schwacher Sekunden Selenform Selenpräparat Selenschicht Selenzelle Spannung Spannungseffekt Stärke Strahlen Strahlung Strom Stromkreis Stromquelle Stromschwankungen Stromstärke Telephon Temperatur Temperaturkoeffizienten des Widerstandes Trägheit Ueber Verdunkelung verschiedenen Versuche Wechselstrom Wechselstromeffekt Wellenlänge wesentlich Widerstand des Selens Widerstandsabnahme wieder Wirkung zeigt Zelle Zunahme

Popular passages

Page 61 - Mit Hilfe eines Mikrophons kann man das Laufen einer Fliege so laut hören, daß es dem Trampeln eines Pferdes auf einer hölzernen Brücke gleichkommt; aber noch viel wunderbarer ist es meiner Meinung nach, daß ich mit Hilfe des Telephons einen Lichtstrahl auf eine Metallplatte fallen hörte.
Page 202 - ... einfacher Körper ist, so können es nicht eigentliche chemische Verbindungen oder Umwandlungen sein, welche diese verschiedenen Zustände bedingen und es liegt die Annahme nahe, dass es ein dritter allotroper Zustand ist, den das feste Selen bei längerer Erhitzung auf 200° C. annimmt, ein Zustand, der nur bei dieser Temperatur stabil ist und bei niedrigeren Temperaturen nur dadurch vor gänzlicher Zerstörung und Umbildung in elektrolytisch leitendes Selen geschützt wird, dass es in diesem...
Page 373 - Versuche über den Einfluß der Bestrahlung mit ultraviolettem Licht auf das Emissionsvermögen von Metallen im Ultrarot 358 Seite CW Oseen.
Page 371 - Über den gegenwärtigen Stand der Bildtelegraphie, insbesondere über ein neues Stufenrelais zur Verstärkung der Ströme, welche bisher durch die Selenmethode zur Verfügung gestellt wurden 1104 Zsigmondy und Bachmann [1223].
Page 366 - Untersuchungen über die Herabsetzung der Trägheit von Selenzellen mit Hilfe der Kompensationsmethode 376 LS McDowell.
Page 104 - Erscheinung graphisch dargestellt; auf der Abszisse ist die Zeit in Minuten, auf der Ordinate die Leitfähigkeitserhöhung, ausgedrückt in Prozenten des Dunkelwertes, aufgetragen.
Page 216 - Abdunkelung beobachten und als Trägheit bezeichnen. Die Leitfähigkeit kehrt nicht sofort auf ihren ursprünglichen Wert zurück. Die ausgelösten Elektronen haben sich zum Teil noch nicht an Atome angegliedert, weshalb die Leitfähigkeit noch erhöht ist, und bei sofort erfolgender Belichtung steht nur eine geringere Anzahl leicht abtrennbarer Elektronen zur Verfügung.
Page 15 - Schwefelkohlenstoff übergossen und bei Zimmertemperatur unter öfterem Umschütteln 14 Tage stehen gelassen. Das anfänglich in der Flüssigkeit suspendierte Pulver hatte im Laufe dieser Zeit eine viel kompaktere Form angenommen und war zu Boden gesunken. Im Pulver zeigten sich glänzend rote Kristallblättchen, während die Farbe nicht wesentlich geändert war.
Page 240 - ... Stab. Man stellt die beiden zu vergleichenden Lichtquellen so auf, daß die durch den Stab entstehenden beiden Schatten unmittelbar an einander grenzen, und daß die Lichtbündel den Schirm in den Schattengebieten unter demselben Winkel treffen. Erscheinen dann die beiden Schatten gleich dunkel, so verhalten sich die Lichtstärken der beiden Lichtquellen wie die Quadrate -ihrer Entfernungen von den durch sie beleuchteten Schatten. Beim Ritschieschen Photometer Abb. 340 senden die beiden Lichtquellen...
Page 14 - Tage lang unter häufigem Umschütteln, öfterem Reiben in einer Reibschale und Zurückgießen in einen verschließbaren Glaskolben stehen gelassen. Es nahm während dieser Zeit eine dunkle braunrote Farbe an. Das Pulver wurde sorgfältig gewaschen, im Vakuum über Chlorcalcium getrocknet und gepreßt.

Bibliographic information