Das Spiel: Muster und Metapher der Mediengesellschaft

Front Cover
Caja Thimm
Springer-Verlag, Nov 14, 2009 - Social Science - 245 pages
0 Reviews
lauf erhalten bleiben bzw. Spiele die heute aktuell, waren früher u.U. noch nicht existent. Auch wird das Spiel als Moment des Sich-Entfernens aus dem geno- ten Alltag und aus einer gesellschaftlich zunehmend regulierten Umwelt gesehen. Dies gilt besonders für die Computerspiele, die eine Welt erzeugen können, in der sich das Subjekt als autonomer (Gegen)Spieler des Programmcodes konzipieren kann. Damit wird das für die Autonomieentwicklung des Einzelnen so wichtigen Momentes des Widerständigen zunehmend in das digitale Spiel verlagert. Auch hier werden Ohnmacht und Unterlegenheit erlebt, können aber in der nächsten Spielrunde neu kon guriert und neu erlebt und bearbeitet werden. Somit könnte man das Spiel auch als Option des Aufständigen im Kontext persönlicher E- wicklung ansehen. Die Beiträge in diesem Band folgen dieser breiten Fragestellung und the- tisieren aus ganz unterschiedlichen Perspektiven heraus, welche Muster das Spiel im Zeitalter von Web 2.0 auszeichnen. Was sind Konstanten des Spiels – über ihre medienspezi sche Ausprägung hinweg? Welche Spannungsfelder eröffnen Spiele für den Einzelnen? Und natürlich – welche gesellschaftliche Kraft und Funktionalität wohnt dem Spiel inne, welche psychologischen und kulturellen Codes werden aufgegriffen und aufgebrochen. Die Ringvorlesung, die den Rahmen für die nunmehr publizierten Beiträge bereit hielt, führte zu lebhaften Diskussionen über Rollen und Funktionen des Spieles für die gesellschaftliche Entwicklung, die mit diesem Band – wenn m- lich – weiter befördert werden sollen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Caja Thimm
7
Exklusionsbereiche
17
Caja ThimmLukas Wosnitza
33
Heidemarie SchumacherLeonhard Korbel
55
Martin Sallge
79
Britta Neitzel
106
Christoph Klimmt
127
Höchste Zeit für Mr Hitchcock Spiel als Wissenstechnik
151
Tobias Bevc
169
Caja ThimmSebastian Klement
190
Winfred Kaminski
215
Verzeichnis der Autorinnen und Autoren
243
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2009)

Frau Prof. Dr. Caja Thimm ist Professorin für Medienwissenschaft und Intermedialität an der Universität Bonn.

Bibliographic information