Das Analytische Drama Theorie und Vergleich Anhand Sophokles' ,König Ödipus und Heinrich Von Kleists ,der Zerbrochene Krug

Front Cover
GRIN Verlag, 2012 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,3, Ludwig-Maximilians-Universitat Munchen (Deutsche Philologie), Veranstaltung: Hauptseminar, Sprache: Deutsch, Abstract: assoziiert man meist direkt damit einhergehend den Begriff des analytischen Dramas1der allgemein als modern-komischer Gegenpart zu Sophokles antiker Tragodie gilt. Den Fokus dieser Arbeit sollen die zeitlichen Strukturen des AD am Beispiel der o. g. Stucke bilden, wobei sich dabei aber zunachst die grundlegende Frage stellt, wie genau sich ein solches definiert und wie es sich von anderen Dramen abgrenzt.Als analytisches Drama bezeichnet man ein Drama, dessen Struktur dadurch gekennzeichnet ist, dass das fur die Handlung zentrale Ereignis vor dem Einsetzen der Buhnenhandlung liegt. Die Fabel entfaltet sich so als Entschlusselung einer die Gegenwart bestimmenden Vergangenheit.2So oder ahnlich finden sich Definitionen zum analytischen Drama in zahlreichen Lexika und Handbuchern zu literarischen Gattungen, die die Obige aber meist nur unwesentlich tiefgreifender darstellen und demnach nur fur einen ersten informativen Uberblick genugen. Tatsachlich aber ist diese spezielle Dramenform sehr viel komplexer und v. a. in bislang nur einer Monographie3, die dazu schon bereits gute 30 Jahre alt ist, erklarter Forschungsgegenstand. Dennoch soll sie als grundlegendes Basiswerk fur diese Arbeit dienen, da sie sehr spezifisch auf die verschiedenen Formen und Zeitstrukturaspekte analytischer Dramen eingeht und so eine fundierte Basis fur diesen Vergleich bietet. Methodisch soll zunachst der Begriff des AD noch genauer abgesteckt und darauf aufbauend die markantesten Zeitaspekte wie z. B. die Exposition, Anagnorisis und Peripetie theoretisch erfasst und unmittelbar auf die Dramen angewandt werden. Des weiteren rucken dabei auch Punkte wie die Finalstruktur, die Zeitlichkeit der Aufklarungsstrategien und eine Typenzuordnung in den Mittelpunkt der Betrachtung. [.."
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information