Das historische Schlachtfeld: Die Kathedrale von Coventry: Das Zerstörte als Schlachtendenkmal

Front Cover
GRIN Verlag, Aug 14, 2008 - Architecture - 20 pages
0 Reviews
Bei der Kathedrale von Coventry handelt es sich um eines der wichtigsten Denkmäler und Mahnmale in England, die den zweiten Weltkrieg thematisieren. Wie auch in anderen europäischen Staaten entschloss man sich in Coventry dazu das Gotteshaus ruinenhaft zu belassen und somit als steinernen Zeugen der Zerstörungen des Zweiten Weltkrieges für die Nachwelt zu konservieren. In anderen Staaten wurden solche Projekte ebenso nach dem Vorbild von Coventry durchgeführt, beispielsweise die Kaiser Wilhelm Gedächtniskirche in Berlin, das wohl berühmteste Projekt dieser Art in Deutschland. Dieses Beispiel deckt solch auch wohl am meisten mit der Kathedrale von Coventry, da hier auch die vorhandenen Ruinen in ein neues Kirchengebäude mit einbezogen wurden. Auch in der art und weise der Architektur kann man durchaus Parallelen zwischen dem Neubau in Coventry, als auch dem Neubau in Berlin vom berühmten Architekten der Nachkriegszeit Egon Eiermann1 beobachten. Ebenso entstand in den Nachkriegsjahren die so genannte „Nagelkreuzgemeinschaft“, die auf dem geschichtlichen Hintergrund der die Kathedrale von Coventry aufbaut. Deren Auszeichnung trägt unter anderen beispielsweise auch die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin. In der folgenden Hausarbeit möchte ich zum einen auf die Geschichte der Kathedrale von Coventry im gesamten, zum anderen auch auf die Entstehung des „Coventry-Kreuzes“ und der „Nagelkreuzgesellschaft“ eingehen. Ebenso wie auf weiter Beispiele zu ähnlichen Projekten.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Bibliographic information