Das kalte Herz: Von der Macht des Geldes und dem Verlust der Gefühle

Front Cover
Murmann Verlag DE, Apr 15, 2011 - Political Science - 214 pages
1 Review
In der Konsumgesellschaft leidet die seelische Reife. Die moderne Geldwirtschaft arbeitet gegen die Gefühle der Menschen. Der Kapitalismus zerstört die Empathie. Wolfgang Schmidbauer gibt uns in seiner luziden Analyse mit zahlreichen Beispielen aus Familien- und Liebesbeziehungen anhand Hauffs Märchens "Das kalte Herz" überzeugend Auskunft wie wir die Wärme, den Reichtum unserer inneren Welt wiederentdecken.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Contents

Section 1
Section 2
Section 3
Section 4
Section 5
Section 6
Section 7
Section 8
Section 20
Section 21
Section 22
Section 23
Section 24
Section 25
Section 26
Section 27

Section 9
Section 10
Section 11
Section 12
Section 13
Section 14
Section 15
Section 16
Section 17
Section 18
Section 19
Section 28
Section 29
Section 30
Section 31
Section 32
Section 33
Section 34
Section 35
Section 36
Section 37

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2011)

WOLFGANG SCHMIDBAUER ist Autor von zahlreichen erfolgreichen Büchern. Er studierte Psychologie und promovierte 1968 über `Mythos und Psychologie ́. Gegenwärtig arbeitet er als Lehranalytiker und Paartherapeut in München. Er veröffentlichte über vierzig Bücher, darunter die Best- und Longseller `Hilflose Helfer ́,` Die Angst vor Nähe ́,` Alles oder nichts ́. Im ZEITmagazin erscheint seine wöchentliche Kolumne `Die großen Probleme der Liebe ́.

Bibliographic information