Das Staatsrecht von Mecklenburg-Schwerin, Mecklenburg-Strelitz, Oldenburg, Braunschweig, Anhalt, Waldeck, Schaumburg-Lippe, Lippe

Front Cover
J.C.B. Mohr, 1888 - Constitutional law - 193 pages
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Abgeordneten Abtheilung Agnaten allgemeinen Angelegenheiten Apanagen April Ausschuß Ausübung Beamten bedars bedürsen Bedürsnisse Behörden beiden Berathung Beschluß besondere bestehen Bestimmungen Besugnisse betr Bezug bezw Coburg deutschen Domanium drei dürsen Eigenthum Einkommensteuer einzelnen Eisenach Entscheidung Erlaß ersolgt ersorderlich erst Etats Falle Fürsten Fürstenthum fürstlichen Geistlichen Gemeinden Gemeinderath gemeinschaftlichen Genehmigung Gerichte gesammten Gesetz Gesetzgebung gewählt Gotha Großherzog Großherzogthum Grund Grundbesitz Hausgesetze Herrschaft Stargard Herzogthum Jahre Jnstanz Jnteresse Juli Juni Justiz Kirche kirchlichen Konsistorium Kontribution Kreise Landes Landesfürsten landesherrlichen Landesherrschaft Landesvertretung Landräthe Landschaft Landstände Landstandschaft Landtag letzteren lichen März Mecklenburg Mecklenburg-Schwerin Mecklenburg-Strelitz Meiningen Ministerium Mitglieder Norddeutschen Bundes Oberlandesgericht öffentlichen Oldenburg ordentlichen Organe Personen Polizei Preußen preußischen Prosessor Prüsung Recht Regierung Ritterschaft Rostock Sachsen-Altenburg Sachsen-Meiningen sämmtliche Schwerin sindet soll sowie staatlichen Staats Staatsangehörigen Staatsdiener Staatsministerium Staatsrecht Stadt Stände ständischen steht Steuern sür Theil Ueber Verhältnisse Verordnung Verpflichtung Versafsung versafsungsmäßigen Versahren Versügungen Vertretung Verwaltung Vorschristen Wahl Weimar Wismar Zustimmung Zwecke zwei

Popular passages

Page 194 - Erster Band. Staatsrecht und Völkerrecht. Gross 8. 1860. (XIV. 778 Seiten.) M. 13. — Inhalt : Der Gedanke der Repräsentation im Verhältnisse zu der gesammten Staatenwelt. Ueber die verschiedene Auffassung des repräsentativen Systems in England, Frankreich und Deutschland. Ueber die rechtliche Bedeutung verfassungswidriger Gesetze.
Page 194 - Ueber die Untersuchung bestrittener ständischer Wahlen durch die Abgeordnetenkammer selbst. Beiträge zur Lehre vom Petitionsrechte in constitutionellen Staaten. Die Geschäftsordnung der Ständeversammlungen. Constitutionelle Erfahrungen. Das Repräsentativsystem, seine Mängel und die Heilmittel. Politische Briefe. II.
Page 194 - Der Gedanke der Repräsentation im Verhältnisse zu der gesammten Staatenwelt. Ueber die verschiedene Auffassung des repräsentativen Systems in England, Frankreich und Deutschland.
Page 194 - im nordamerikanischen Staatsrecht. Bemerkungen über die französische Verfassung von 1848. III. Völkerrecht. Die Pflege der internationalen Gemeinschaft als Aufgabe des Völkerrechts. Die völkerrechtliche Lehre vom Asyle. Ueber völkerrechtswidrige Kriegsmittel. Zweiter
Page 194 - D. Der Staatsdienst. Die verschiedenen Besetzungsarten der öffentlichen Aemter und deren Folgen. — Einfluss des parlamentarischen Systems auf das Staatsdienerverhältniss. — Die Bildung des berufsmässigen Verwaltungsbeamten. — Ueber die Bildung höherer Staatsdiener.
Page 194 - der Prügelstrafe. 5) Die Mängel des internationalen Strafrechts. 6) Straflösigkeit rechtswidriger Aeusserungen auf der Kanzel. 7) Verbot des Waffentragens ausser dem Dienste. 8) Turnen und Jugendwehr als Mittel zur Abkürzung der Präsenzzeit. 9) Militärgerichtsbarkeit bei nicht militärischen Vergehen. 10) Allgemeines Wahlrecht.
Page 194 - die rechtliche Bedeutung verfassungswidriger Gesetze. Ueber die Benützung der ständischen Verhandlungen zur Auslegung von Gesetzen. Ueber die ständischen
Page 194 - Politik der repräsentativen Monarchie. Die Bestellung der ausübenden Gewalt in der repräsentativen Demokratie. Die Weiterentwicklung des demokratischen
Page 194 - E. Social-Politik. Ueber Staatswissenschaften und Gesellschaftswissenschaften. — Volksfeste. — Die Arbeiterfrage. — Die verbesserten Verkehrseinrichtungen.
Page 194 - 1) Ein neues Corpus Evangelicorum. 2) Die Judenemancipation. 3) Abschaffung der Todesstrafe. 4) Unbedingte

Bibliographic information