Dekonstruktion der Kategorie "Geschlecht" in der Sozialarbeit

Front Cover
GRIN Verlag, 2009 - 92 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Sozialpadagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Leuphana Universitat Luneburg, 32 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In unserer Gesellschaft existieren Frauen und Manner und beide Geschlechter werden deutlich voneinander unterschieden. Mit dieser Unterscheidbarkeit geht ihre spezifische Anordnung im Sozialsystem einher. Die Kategorie Geschlecht fungiert als Strukturierungs- und Ordnungssystem, das Mannern und Frauen einen spezifischen Platz in der Gesellschaft zuweist und diese unter dem Geschlechteraspekt organisiert. Diese Zuweisungen und Organisationen beruhen auf Alltagstheorien und Grundannahmen der "naturlichen" Zweigeschlechtlichkeit. Jeder wird geschlechtlich erfasst, niemand kann sich der strikt binaren Klassifikation entziehen, dem rigorosen "Entweder-Oder..".

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Bibliographic information