Delphi-Befragungen: Ein Arbeitsbuch

Front Cover
Springer-Verlag, Oct 27, 2009 - Social Science - 248 pages
0 Reviews
Seit Mitte der neunziger Jahre gewinnen Delphi-Befragungen wachsende Bedeutung in Politik und Wirtschaft. Denn sie ermöglichen es, stichhaltige Einschätzungen über einen per se unklaren Sachverhalt - zum Beispiel die Zukunft des Internet - zu generieren. Dazu werden Experten in einem mehrstufigen, anonymen Verfahren nach ihrer Einschätzung gefragt und dadurch zu kompetenteren Urteilen geleitet. Dieses Buch ist Einführung in und Arbeitsbuch für die Durchführung von Delphi-Befragungen. Der Autor gibt Anleitungen für das adäquate Design der vier etablierten Befragungstypen (Aggregation von Ideen, Strukturierung eines diffusen Sachverhalts, Qualifizierung von Expertenmeinungen, Schaffung eines Konsenses unter den Experten). Dabei stellt er jeweils alle wichtigen Aspekte des Verfahrens detailliert dar, zum Beispiel die Auswahl der Teilnehmer, die Erstellung des Fragebogens, die Gestaltung des Feed-backs und die Analyse der gewonnenen Daten. Darüber hinaus soll der Band die von Kritikern oft eingeforderte theoretische Fundierung des Verfahrens liefern. Basis dazu sind kognitionspsychologische Überlegungen und empirische Befunde zur Evaluation des Delphi-Ansatzes. Zahlreiche kommentierte Literaturhinweise ermöglichen dem interessierten Leser gezielten Zugang zu weiteren Informationen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vorwort
9
Varianten
25
Z Wissenschaftstheoretische Grundlagen
39
DelphiBefragungen in Vergleich zu ähnlichen Ansätzen
55
S Anwendungsgebiete von DelphiBefragungen
65
Designs von DelphiBefragungen
87
Das Vorgehen bei der Rekrutierung von Experten für eine Delphi
102
Die Schätzung von Zeitintervallen
128
Feedback bei Bewertungen von Sachverhalten
154
Z Computerunterstützte DelphiBefragungen
163
Der Datenschutz bei DelphiBefragungen
171
Facettentheoretisch gestützte Datenanalyse
177
Evaluation von DelphiBefragungen
191
5 Vergleich von DelphiBefragungen mit anderen Ansätzen
206
Literatur
215
Auswahl von DelphiStudien
235

Die Bewertung von Entwicklungen Folgeproblemen Szenarien u ä
132
Pretest
139

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abschnitt Anonymität Ansatz Antworten Anwendung Arbeitskreis Deutscher Markt Aspekte aufgrund Befragung Befragungsrunde Beispiel beispielsweise benutzt Bereich bereits besonders besteht bestimmte Bewertung beziehungsweise BMFT Cuhls Dalkey Datenschutz Delphi Delphi-Ansatzes Delphi-Befragungen Delphi-Design Delphi-Methode Delphi-Studie Delphi-Technik Design diffusen Sachverhalt Einzelurteile entsprechenden Entwicklung erforderlich Ergebnisse Erhebung ermittelt Ermittlung ersten Welle Evaluation Experten Expertenauswahl Expertenbefragungen Expertengruppe Expertise Facetten Facettentheorie Feed-back folgenden Folgewellen Forschung Fragebogen Fragen Fragestellung geht GESIS gezielt große Grundgesamtheit Gruppe Gruppendiskussionen Gruppenkommunikation Gruppenurteil gung Häder handelt Handwerk Informationen Institut Internet Interviewer Jahren jeweils kognitiven Kompetenz konkrete Konsens Kontexteffekte letzter Zugriff mentaler Modelle Methoden mithilfe Mittelwertschätzung Mobilfunks Mobiltelefonen Modell möglich Monito Monitoring-Team muss Nutzung Personen persönlich-mündlichen phi-Befragungen Prognosen Prozent qualitativen Runde Rahmen Rekrutierung relativ Rückinformation Rückmeldung Schätzfehler Schätzungen schließlich Scree-Test Screen Test soll sollte sowie soziale Sozialwissenschaften stellen Struktur Studie Technologie Teilnehmer Tests unterschiedliche Urteile Veranstalter Verfügung verschiedenen Vorgehen vorgestellt Vorhersage wahren Wert weiter wichtig Wirtschaft Wissen Wissenschaft Ziel Zielperson Zukunft zunächst

About the author (2009)

Dr. Michael Häder ist Professor für Methoden der Empirischen Sozialforschung am Institut für Soziologie der TU Dresden.

Bibliographic information