Demographischer Wandel in Deutschland. Ein Überblick

Front Cover
GRIN Verlag, Jan 17, 2006 - Science - 23 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevölkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: 1,3, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Institut für Geographie), Veranstaltung: demographischer Wandel in Deutschland, 15 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: „Greisenrepublik – Können wir uns das Altern leisten?“, „Birne statt Tannenbaum!“, „Wer zahlt unsere Renten?“ „Krippen sind nicht alles“, „Angst vor dem Kinderkriegen“, „Mythos Kinderwunsch“, „Mit Volldampf rückwärts“, „Frauen leben länger – aber wovon?“ „1,4 Kinder sind zuwenig“, „Das alte Europa“, „Die Baby-Boomer sind die Gekniffenen“, „Die Demographische Zeitbombe“ „Wir haben uns das Kinderkriegen abgewöhnt“, „Deutschland allein zuhaus“, „Akademikerinnen verzichten auf Kinder“, „Rentnern gehört die Zukunft“. Diese Schlagzeilen sind alle renommierten deutschen Zeitungen entnommen. Was sollen sie verdeutlichen? Sie beziehen sich alle auf den demographischen Wandel. Der demographische Wandel ist immer noch ein großes Thema in fast allen Lebensbereichen. Ziel dieser Arbeit soll es sein, einen Überblick über den demographischen Wandel in Industrieländern zu geben. Welche Bedeutung er in der Wissenschaft hatte und hat, aber auch welche Bedeutung er in der heutigen Politik hat. Um die Bevölkerungsentwicklung, wie sie sich in den meisten europäischen Ländern anzeichnet, zu verdeutlichen, soll exemplarisch der demographische Wandel in Deutschland betrachtet werden. Der Fokus ist hierbei auf die Aspekte der Alterung, der Schrumpfung und der Wanderung gerichtet, welche den demographischen Wandel in Deutschland am deutlichsten kennzeichnen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Altenquotienten älteren Menschen Altersaufbau Altersgruppe Altersklasse Unter 20 Alterung der Gesellschaft Anteil aufgrund Außenwanderung Aussiedlern Baby-Boomer Bähr Begriffsdefinitionen Beitragszahler Bevölke Bevölkerung in Deutschland Bevölkerungsentwicklung Bevölkerungspyramide Bevölkerungsrückgang Bevölkerungswachstum Bevölkerungszahl Birg Bucher Bundeszentrale demogra demographische Alterung demographische Wan demographische Wandel heute demographischen Übergangs dern deutlich deutschen deutschstämmigen durchschnittliche entwickelt Entwicklungsländer erste Erwerbstätigen Europa fast Fertilität Frauen Geburten Geburtenrate Geburtenrückgang Generationenvertrag gesetzliche Krankenversicherung Grenzen Deutschlands Heft hohe Immigranten Jahrgänge Karte Kilper Kinder Kinderkriegen Kinderzahl Ländern Lebendgeborene Lebenserwartung Millionen Mitte der 1990er Modelle des demographischen Mortalität Müller nachhaltig neuen Bundesländern Niedersachsen niedrigen Niveau ostdeutschen Pflegeversicherung Phase Phasenmodell politische Pötzsch Prozess Regionen Renten Rentenalter von 60 Rentenbeitrag Rückgang rung schen Schrumpfung der Bevölkerung Schrumpfungsprozess siehe Abb sinkt Sommer sowie sozialen stark Statistischen Bundesamt Sterberate Sterbeüber Sterbeüberschüsse Totalen Fruchtbarkeitsrate Umlageverfahren unsere Unterschiede Variable Übergangsmodell Varianz verdeutlichen verschiedenen Modelle verzeichnen Wachstum Wandel in Deutschland Wanderungsgewinne Wanderungssaldo Westdeutschland westlichen Industrieländer wirtschaftlichen Wohnstandort Zahl zeigt Zeitraum Zukunft Zunahme Zusam

Bibliographic information