Denkmalpflege statt Attrappenkult: Gegen die Rekonstruktion von Baudenkmälern – eine Anthologie

Front Cover
Walter de Gruyter, Jan 1, 2011 - Architecture - 224 pages
0 Reviews

Das öffentliche Interesse an der Debatte über die Rekonstruktion von Baudenkmalen könnte erlahmen, nachdem es konservativen Politikern, Sprechern von konservativen pressure groups, Tourismusmanagern und insbesondere den Machern der Ausstellung „Geschichte der Rekonstruktion – Konstruktion der Geschichte“, Pinakothek der Moderne (München, 22. Juli - 31.Oktober 2010) gelungen zu sein scheint, sie als müßigen Prinzipienstreit unter Denkmalpflegern zu marginalisieren. Wozu, könnte die Rekonstruktionslobby fragen, eine Debatte fortsetzen, nachdem doch weithin Einverständnis darüber zu herrschen scheint, daß die Rekonstruktion untergegangener Bausubstanz einfach eine Selbstverständlichkeit ist?
Die in der Reihe Bauwelt Fundamente erscheinende Publikation gegen das Rekonstruieren von Baudenkmalen tritt dem Mainstream in streitbarer Absicht entgegen. Als Plädoyer gegen die Simulation historischer Bausubstanz will sie die Rekonstruktionsdebatte in der Bundesrepublik inhaltlich beleben.

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Auf der Suche nach einem VorWort
7
Worum es geht
9
Denkmalwerte
19
Denkmalpflege zwischen Restaurieren und Rekonstruieren Ein Blick zurück in ihre Geschichte ...
42
Ausweitung der Kampfzone Neue Ansprüche an die Denkmalpflege 19601980
88
Denkmalverlust als soziale Konstruktion
134
Minima Moralia reproduktiver Erinnerungsarchitektur
166
Literatur
194
Autorinnen und Autoren
204
Anhang
206
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2011)

Prof. Dr. Adrian von Buttlar, Institut für Kunstwissenschaft und Historische Urbanistik, Technische Universität Berlin.

Bibliographic information