Depression und Schule: Möglichkeiten und Grenzen schulischer Prävention/Intervention

Front Cover
GRIN Verlag, 2011 - 32 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Psychologie - Allgemeine Psychologie, Note: 13, Johann Wolfgang Goethe-Universitat Frankfurt am Main, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Schuler im Jugendalter an Depressionen erkrankt, liegt bei ca. 18%. Damit ist dieser Anteil nicht wesentlich geringer als bei Erwachsenen. Ein Grossteil der Erkrankungen hat somit ihren Ursprung bereits im Jugendalter. Industrielander betreffend ist daruber hinaus eine deutliche Zunahme von depressiven Storungen in den vergangenen Jahrzehnten zu verzeichnen.1 Angesichts dieser drastischen Entwicklung besteht gerade innerhalb der Schule Handlungsbedarf. Weil die Leistungsanforderungen an Schuler in den letzten Jahren scheinbar stark angestiegen sind, beansprucht die Schule Jugendliche immer mehr. Oft bleibt neben Hausaufgaben und Lernen nicht die Zeit, sich ausgiebig mit Freunden zu treffen oder individuellen Hobbies nachzugehen. Dazu kommt, dass sich viele Eltern aufgrund der aktuellen Arbeitsmarktsituation nicht mehr ausreichend um ihre Kinder kummern konnen. Immer ofter sind beide Elternteile berufstatig, immer ofter und vor allem fruher werden alternative Betreuungseinrichtungen genutzt. Dieser Zustand wirkt sich zusatzlich negativ auf die ohnehin schwierige Pubertatsphase aus. Die Probleme der Jugendlichen kommen haufig zu kurz und werden nicht ansprechend bewaltigt. Die Folgen sind dabei nicht zu unterschatzen Der Druck auf Jugendliche wird offenbar immer grosser. Gleichzeitig wachst die Anzahl an psychischen Erkrankungen - gerade auch in Deutschland. Jugendliche scheinen im Vergleich besonders haufig von diversen Storungen betroffen zu sein. Angststorungen, Essstorungen, Aufmerksamkeitsstorungen und eben Depressionen sind nur ein kleiner Teil aller moglichen Storungsbilder. Was kann die Schule bzw. ein Lehrer bezuglich Diagnose und Pravention von Depressionen leisten? Dieser Frage mochte ich im Rahmen dieser Hausarbeit nachgehen. Im ersten Teil werde ich"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

akademische Texte Angststörungen aufgrund äußern auswirken Beeinträchtigungen Begleiterscheinungen Berlin u.a. besondere Herausforderung bestimmte Betroffene Schüler Cecilia Christian & Gasteiger-Klicpera Depression bei Kindern Depression und Schule Depression/Suizidalität depressive Kinder depressive Symptome depressive Verstimmung depressiven Störung depressiver Jugendlicher Diagnose diesbezüglich Ebenfalls seien effektiv einzelne Schüler Eltern Eltern-Schüler-Gespräch Elternteile Entspannungsübungen Entstehung depressiver Entwicklung erkennen Erscheinungsmerkmale Essstörungen Faktoren familiären Folgen folglich Grenzen schulischer Prävention GRIN Verlag häufig Hausaufgaben hinaus Intervention GRIN Interventionsmöglichkeiten Jugendalter Jürgen Hrsg Kindern und Jugendlichen Klassenzusammenhalt Klicpera und Gasteiger-Klicpera kognitiven Kontrollüberzeugung Krankheit Depression laut Essau laut Klicpera Lehrbuch der Verhaltenstherapie Lehrer Lehrkraft Major Depression Margraf Maßnahmen möglichen Risikofaktor Möglichkeiten und Grenzen Möglichkeiten zur Prävention nachgehen negative automatische Patrick Phobie positive Pössel potenziell Prävention und Intervention Präventive psychische Erkrankung Psychische Störungen Psychologisches Grundlagenwissen Pubertät schlimmsten Fall Schule Möglichkeiten Selbstwertgefühl Silvia sollte sowohl soziale Interaktion soziale Kompetenzen stark Störungen im Kindes Störungsbild überarbeitete Auflage Unterricht diverse Unterrichtsmethoden unterschiedlich Unterstützung verminderten verschiedenen zudem

About the author (2011)

Dr. Linda K. Lau is an assistant professor of Computer Information Management Systems at Longwood University. She received her Ph.D. in Management Information Systems from Rensselaer Polytechnic Institute in 1993, and her Master's of Business Administration and Bachelor of Science in Industrial Technology from Illinois State University in 1987 and 1986, respectively. She is a member of the Editorial Board for SAM Advanced Management Journal, and an ad-hoc reviewer for the Information Resources Management Journal (IRMJ) and the Journal of Global Information Management (JGIM). Her current research areas include enterprise resource planning, distance learning, and Web development. She has published several articles in journals and conference proceedings, and she also edited a book entitled Distance Learning Technologies: Issues, Trends and Opportunities, with Idea Group Publishing, Inc. in 2000.

Bibliographic information