Der Angehörigenkompass - Empfehlungen für ein sozialarbeiterisches Bedarfserfassungsinstrument für pflegende und betreuende Angehörige

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 104 pages
0 Reviews
Diplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpadagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Berufsbegleitende Fachhochschule fur Sozialarbeit und Sozialmanagement in Wien, 70 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Sozialarbeit mit pflegenden und betreuenden Angehorigen ist im deutschsprachigen Raum kaum erforscht und stellt meist noch kein eigenstandiges Feld, sondern nur einen Tatigkeitsbereich in der Sozialarbeit mit alteren Menschen, dar. Pflegende und betreuende Angehorige erleben zwar auch positive Aspekte in ihrer Tatigkeit, sie sind jedoch einer Fulle von Belastungen ausgesetzt. Um die Lebensqualitat der Angehorigen, aber auch der Pflegebedurftigen zu verbessern, ist es dringend notig den pflegenden und betreuenden Angehorigen bedarfsorientierte Entlastungs- und Unterstutzungsmoglichkeiten anzubieten.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
9
Positive und negative Aspekte für pflegende Angehörige
22
Schulungen für pflegende Angehörige
42
CaseManagement
49
Empirischer Teil
57
Zusammenfassung
85
Internetverweise
93
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

abgerufen älteren Menschen Anamnese Anamnesebogen Angebot Angehörigen-Assessment Angehörigenarbeit Angehörigenberatung Angehörigenkompass Arbeit mit Angehörigen Arbeit mit pflegenden Assessments aufgrund Bedarfserfassungsinstrument Bedürfnisse der Angehörigen Belastung der Angehörigen Belastungsfaktoren Belastungssituation Beratungsgesprächen Beratungszentren Bereich Berufstätigkeit besonders betreuenden Angehörigen Betreuungsbedürftigkeit Betreuungspersonen Bundesministerium für Soziales Carers Case Management Checkliste daher Demenz deutschsprachigen Raum Diplomarbeit eigenen Einrichtungen Einsatz Einzelfallhilfe Entlastung Entlastungsangebote Erwerbstätigkeit ExpertInnen ExpertInneninterviews Familienhospizkarenz Fokus Generationen und Konsumentenschutz Generell geriatrischen Tageszentren Gespräch Gesprächsführung Hauptpflegepersonen häusliche Pflege Hilfe Hilfestellung Holuscha Information insbesondere Instrument zur Bedarfserfassung Jahr Karenz Kategorien kommt könnte Krankenhäusern Lebenssituation Leitfaden Materielle Situation medizinischen Möglichkeit Österreich PatientInnen Pensionsversicherung Pflege und Betreuung pflegebedürftigen Menschen pflegebedürftigen Person Pflegefreistellung Pflegegeld pflegenden Angehörigen pflegenden und betreuenden pflegenden/betreuenden Angehörigen Pflegepersonen Pflegesituation Pflegestufe Pochobradsky Probleme psychischen Belastungen Regel Ressourcen Sachwalterschaft Selbsthilfegruppen sowohl Sozialanamnese Sozialarbeit SozialarbeiterInnen sozialarbeiterischen Methoden sozialarbeiterisches Instrument soziale Dienste Soziale Gruppenarbeit Soziales und Konsumentenschutz spezielle stark strukturierten Instruments Techniken Übernahme der Pflege unterschiedlichen Unterstützungsmöglichkeiten wichtig Wunsch zeitliche

Bibliographic information