Der Arztphilosoph Viktor von Weizsäcker: Leben und Werk im Überblick

Front Cover
Vandenhoeck & Ruprecht, 2007 - History - 222 pages
Viktor von Weizsäcker (1886â1957), Medizinprofessor in Heidelberg und in Breslau, war wohl der bedeutendste "philosophische Arzt" Deutschlands im 20. Jahrhundert. Seit den zwanziger Jahren setzte er sich fÃ"r eine Medizinische Anthropologie ein, die das Subjekt ins Zentrum der Medizin stellt. Dementsprechend lautet der erste Satz seines bekanntesten Werkes "Der Gestaltkreis" (1940): "Um Lebendes zu erforschen, muà man sich am Leben beteiligen."Udo Benzenhöfer gibt einen kompakten Ãberblick Ã"ber Leben und Werk von Weizsäckers und stellt seine richtungsweisenden Gedanken zu einer medizinischen Anthropologie heraus. AuÃerdem wird erstmals grundlegend das nicht unumstrittene Verhalten des Mediziners in der NS-Zeit analysiert.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vorwort
7
Einführung
9
Familie Kindheit Jugend
13
Militärdienst Studium
15
Physiologie Innere Medizin
24
Der Erste Weltkrieg und der Wechsel in die Neurologie
32
Franz Rosenzweig und von Weizsäcker
48
Funktionswandel
54
Sozialmedizin nach 1933
106
Zur ärztlichen Vernichtungslehre in den Vorlesungen über Allgemeine Therapie 1933
122
Gestaltkreis
132
Professur für Neurologie in Breslau 19411945
143
Die Kindereuthanasie in Loben Lubliniec und das Neurologische Forschungsinstitut von Weizsäckers
152
Von Weizsäcker und der Nationalsozialismus
161
Von Breslau nach Heidelberg 1945
174
Allgemeine klinische Medizin und Einsatz für
179

Eintreten für die Psychoanalyse Arbeiten zur Psychosomatik
61
Gründung der Zeitschrift Die Kreatur 19251926
72
Stücke einer Medizinischen Anthropologie
79
Sozialmedizin vor 1933
87
Medizinische Anthropologie und Pathosophie
203
Tod und Nachleben
209
Copyright

Common terms and phrases

Bibliographic information