Der Ausbau der deutschen Hochschullandschaft in der Nachkriegszeit: Phasen und Instrumente der Struktur- und Kapazitätsentwicklung

Front Cover
GRIN Verlag, Oct 5, 2009 - Science - 42 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 1996 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevölkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: 2,0, Universität Trier, Veranstaltung: Seminar: Regionale Hochschul- und Forschungspolitik in Deutschland, Sprache: Deutsch, Abstract: Die nach dem Zweiten Weltkrieg kontinuierlich steigenden Studentenzahlen machten strukturelle Veränderungen des deutschen Hochschulwesens und einen Kapazitätsausbau der deutschen Hochschullandschaft erforderlich. Die Arbeit ist so weit möglich chronologisch ab 1945 in Phasen der Entwicklung des Hochschulausbaus gegliedert: 1. In der Wiederaufbauphase, die etwa bis Mitte der 50er Jahre reicht, wird die Situation der deutschen Hochschulen nach dem Zweiten Weltkrieg beschrieben und die Schwierigkeiten des Aufbaus dargestellt (vgl. Kapitel 2). 2. Die Expansionsphase wurde in die Phase des ersten Ausbaus der Hochschullandschaft (bis etwa Mitte der 60er Jahre) und in die Phase der Reformen untergliedert. Hier werden die Differenzierung der Hochschultypen, die Entwicklung eines relevanten Standortsystems und die Strukturveränderungen an den Hochschulen dargelegt. (vgl. Kapitel 3) 3. Die Phase der Krisen des Hochschulausbaus wurde entgegen anderen Gliederungsansätzen (vgl. zum Beispiel OEHLER 1989, S. 7/ 8) als eigene Phase ausgeführt, da in dieser Phase wichtige Veränderungen für die heutige Entwicklung des Hochschulausbaus eingeführt wurden. (vgl. Kapitel 4) 4. Die letzte Phase, die bis heute andauert, kann als Konsolidierungsphase oder Phase der Strukturverfestigungen bezeichnet werden. Allerdings hat sich die Situation seit der deutschen Wiedervereinigung wieder verändert. (vgl. Kapitel 5)
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

3.2.4 Zwischenbilanz 70er Jahre Abbildung Absolventen mit Lehramtsprüfung Allerdings Alte und neue alten Hochschulen alten Universitäten Angebot Ausbau der Fachhochschulen Ausbau der Hochschullandschaft Bayerisches Staatsinstitut Beiträge zur Hochschulforschung Betreuungsrelation beziehungsweise BILDUNG UND WISSENSCHAFT Blätter für Hochschulfragen Bund und Ländern Bund-Länder-Kommission BUNDESMINISTER FÜR BILDUNG Bundesrepublik Deutschland daher darf eine Universität deutschen ENGELL Entwicklung eines relevanten Fachangebot an alten Fächerspektrum Hamburg-Harburg Heft Hochschularten Hochschulbau Hochschuleinrichtungen Hochschulforschung und Hochschulplanung Hochschulplanung unter veränderten Hochschulrahmengesetz Hochschulreform Hochschulwesen höheren Fachschulen Horst Hrsg Ingenieurschulen Jahrgang XXII Jahrgangsstärke Kaiserslautern Kapazitätserweiterung durch Regionalisierung Karte Kennwerte Konsolidierungsphase Konstanzer Blätter Krise des Hochschulausbaus Kunsthochschulen MONHEIM neue Universitäten Pädagogischen Hochschulen Personalstellen an Hochschulen Preisindex Rahmenplan Regionale Hochschulplanung Regionalisierungskonzept relevanten Standortsystems ROLLETT S.22 und Tabelle SAUBERZWEIG 1984 sollte Staatsinstitut für Hochschulforschung strukturschwachen Strukturveränderungen Studentenzahlen der alten Studienanfänger Studienangebot Studiengänge Studienplätze Sund Symposium Technischen Hochschulen Theologische Hochschulen Welle von Neugründungen Westpfalz Wiederaufbauphase WISSENSCHAFT 1983 wissenschaftlichen Hochschulen Wissenschaftsrat Zahl der Studenten Ziel Zweiten Weltkrieg Zwischenbilanz 1967

Bibliographic information