Der Ausschluss von Minderheitsaktionären: Eine sozialökonomische und rechtswissenschaftliche Analyse

Front Cover
Springer-Verlag, May 30, 2006 - Business & Economics - 480 pages
0 Reviews
Dirk Schilling stellt den Aktionärsausschluss unter verbandsrechtlichen und rechtsvergleichenden sowie sozialökonomischen Aspekten auf den Prüfstand. Er entwickelt ein Ausschlussverfahren, um den trade-off zwischen ökonomischen Zielen und Gerechtigkeitsvorstellungen zu überwinden, und erarbeitet eine Abfindungsform, die die identifizierten Ineffizienzen der etablierten Bewertungsmethoden überwinden soll.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

EINLEITUNG
1
AUSSCHLUSS VON MINDERHEITSAKTIONÄREN IN
7
Einfiihrung
14
UNTERSUCHUNGSKRITERIEN DER SOZIALÖKONOMISCHEM
93
SOZIALÖKONOMISCHE ANAL YSE DES A USSCHL USSES
153
Governance
227
Erpressungspotenzials der Minderheitsaktionäre
250
Minder he itsaktionärsa usschlusses de lege ferenda
270
MINDERHEITSAKTIONÄREN DER HÖHE NACH
279
THESENFÖRMIGE ZUSAMMENFASSUNG
417
LITERATURVERZEICHNIS
429
RECHTSQUELLENVERZEICHNIS
474
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abfindung Abfindungszahlung AktG Aktien Aktionäre allerdings Analyse Angebot Angemessenheit annahmegemäß Anteile Anteilseigner Arbitrageure aufgrund Ausschluss von Minderheitsaktionären Barabfindung Basiszinssatz Bebchuk bereits Berücksichtigung Beschluss Betafaktor betroffenen Bewertung Bieter Börsenkurs börsennotierten BVerfG Corporate Corporate Governance dahingegen Delaware Delaware Supreme Court durchschnittliche effizienten Einbeziehung empirischen Entscheidung erfolgreich Ergebnis Ergebnisgerechtigkeit Erwartungswert Fall Freeze-out gemäß Genussrechte Gericht Geschäftsleitung Gesellschaft Gesellschaftsrecht gewährleisten Gleichgewicht Going Private Grenzpreis Grossman/Hart Grund Grundkapitals grundsätzlich handelt Hauptaktionär Hauptgesellschafter hierzu Höhe Informationen inneren Wert insbesondere Investoren Kapitalmarkt Kapitel Kleinanleger Kontrollaktionär Kontrolle Kontrollwechsel lege lata Management Markt für Unternehmenskontrolle Marktpreis Maßnahme Mehrheitsaktionär Minderheitsaktionäre mindestens mittelbaren Möglichkeit muss noise traders öffentlichen ökonomisch Pflichtangebot positiven potenziellen Preis privaten Sondervorteile Rahmen Recht Rechtsprechung Risiko-Arbitrageure rule schließlich Sicht sodass Sofern somit sowie sowohl Squeeze-out Supreme Court Tatsache Transaktion Transaktionskosten Treupflicht Trittbrettfahrerverhalten Übernahme Übernahmeangebot Übernahmepreis Unternehmen Unternehmensübernahmen Unternehmenswert verbundenen Wert je Aktie Wertbeiträge Wertsteigerung Zielgesellschaft Zielgesellschaftsaktionäre zugrunde zulasten zumindest Zusammenhang Zwangsausschluss

About the author (2006)

Dr. Dirk Schilling promovierte bei Prof. Dr. Lothar F. Neumann am Lehrstuhl für Sozialpolitik und Sozialökonomik der Ruhr-Universität Bochum. Er ist im Bereich Wirtschaftsprüfung (Schwerpunkt Unternehmensbewertung) bei FLICK GOCKE SCHAUMBURG in Bonn tätig.

Bibliographic information